• +++ 14.09.2018: +++Trainer (w/m) für Minis gesucht+++ +++
  • +++ 12.06.2018: +++Handballinteressierte Jugendliche (m/w) der Jahrgänge 2008 und jünger - Wir suchen Euch! E-Mail an jugend@fcbayern-handball.de+++ +++
  • +++ 14.09.2018: +++A-Jugendspieler der Jahrgänge 2000/2001 für die kommende BOL-Saison herzlich Willkommen+++ +++
  • +++ 14.09.2018: +++Trainer (w/m) für Minis gesucht+++ +++
  • +++ 12.06.2018: +++Handballinteressierte Jugendliche (m/w) der Jahrgänge 2008 und jünger - Wir suchen Euch! E-Mail an jugend@fcbayern-handball.de+++ +++
  • +++ 14.09.2018: +++A-Jugendspieler der Jahrgänge 2000/2001 für die kommende BOL-Saison herzlich Willkommen+++ +++
  • +++ 14.09.2018: +++Trainer (w/m) für Minis gesucht+++ +++
  • +++ 12.06.2018: +++Handballinteressierte Jugendliche (m/w) der Jahrgänge 2008 und jünger - Wir suchen Euch! E-Mail an jugend@fcbayern-handball.de+++ +++
  • +++ 14.09.2018: +++A-Jugendspieler der Jahrgänge 2000/2001 für die kommende BOL-Saison herzlich Willkommen+++ +++
  • +++ 14.09.2018: +++Trainer (w/m) für Minis gesucht+++ +++
array(10) { [0]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "816" ["title"]=> string(36) "Auswärtsfluch erfolgreich bekämpft" ["subtitle"]=> string(69) "Bazis holen bei Forst United den ersten Sieg der Saison in der Fremde" ["content"]=> string(3470) "

Auch wenn man an einem Sonntagabend lieber den Tatort sehen mag, durften die Bazis die Fahrt nach Ebersberg auf sich nehmen um gegen den TSV EBE Forst United anzutreten. Ob der Zeitpunkt nun ungünstig war oder nicht, war die Truppe vom Campus mehr als motiviert endlich mal auswärts einen Sieg einzufahren. Mit diesem Ziel startete das Spiel pünktlich um 19:45 Uhr mit den Gastgebern in Ballbesitz.

In den ersten Spielminuten stand die Partie zunächst voll in den Händen der Bazis, die durch schnelles aggressives Offensivspiel die Defensive der Ebersberger aushebeln konnten, während eine kompakte Abwehr den Gastgebern nur ein einziges Tor erlaubte. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte besonders Mittelmann Samy El Deib durch cleveres Spiel in die Defensive der Ebersberger Lücken reißen, allerdings fiel dieser nun durch einen unglücklich verirrten Finger ins linke Auge vorerst aus (nach dem Arztbesuch lautet die Diagnose: Schürfwunde im Auge und eine geprellte Netzhaut. Eine gute Besserung wünschen wir). Trotz Führung also nicht verunsichert und mit etwas weniger Schwung auf Seiten der Bazis ging die erste Hälfte weiter zu Gunsten der Gastgeber, die sich wieder annähern konnten. Für die letzten acht Minuten dieser Hälfte blieb die Campustruppe torlos. Mit einem 7-Meter zum Halbzeitpfiff konnte der TSV EBE Forst United letztlich ausgleichen.

Mit einem 10:10 ging es also in die zweite Hälfte und auch hier blieb es weiterhin knapp. Vereinzelte Tore auf beiden Seiten erlaubten keinen Vorsprung, weder für die Gäste als auch den Gastgeber. Zur 42. Minute konnte der TSV EBE Forst United sogar den Führungstreffer erzielen. Es sah danach aus als würde der Auswärtsfluch der Bazis erneut zuschlagen. Der Führungstreffer belebte diesmal allerdings statt zu demotivieren und führte zum schnellen Gegenspiel, sodass die erarbeitete Führung der Gastgeber schnell wieder eingeholt wurde. Die Defensive stand nun auch wieder in kompakter Formation, somit drehte sich das 16:15 schnell wieder zum 17:20 zu Gunsten der Bazis. Diesen Vorsprung gab man auch nicht mehr her und trotz eines letzten Versuchs der Ebersberger (verkürzten auf 19:21), stand am Ende ein 20:24 auf der Anzeige.

Die Bazis konnten sich somit endlich den ersten Auswärtssieg einholen. Eine ausgelassene Stimmung nach Schlusspfiff betonte diesen Umstand nur noch mehr.  Bleibt zu hoffen dass der Auswärtsfluch nun endgültig gebrochen ist. Kommendes Wochenende wird der Landesligaabsteiger TSV München-Ost am Campus empfangen, gegen die von Anfang an alle Stärken abgerufen werden müssen, um die Heimsiegesserie zu halten.
 
FC Bayern: Englert, Sebastian; Nizam, Elham - Ufer, Stefan 7/3; El Deib, Samy 4/1; Misic, Boris 3; Fieger, Dominik 3; Lindstedt, Thomas 3; Fränkel, Thomas 1; Englert, Johannes 1; Carstens, Tim 1; Lee, Noah 1; Schmidt, Maximilian; Pieper, Torben; Küther, Sven
" ["picture_id"]=> string(4) "1278" ["team_id"]=> string(1) "1" ["timestamp"]=> string(19) "2018-11-12 19:25:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1278" ["path"]=> string(23) "1/PokalsiergerBazis.JPG" ["title"]=> string(22) "Pokalsierger_Bazis.JPG" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(34) "1/thumbnails/PokalsiergerBazis.JPG" ["timestamp"]=> string(19) "2018-04-30 20:29:05" ["slider_thumb_path"]=> string(40) "1/sliderThumbnails/PokalsiergerBazis.JPG" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(1) "1" ["name"]=> string(9) "Männer 1" ["short_name"]=> string(9) "Männer 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "8" ["age_bracket_id"]=> string(1) "1" ["link_results"]=> string(157) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2018%2F19&group=227330" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "1" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "1" ["bot_places"]=> string(1) "2" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "1" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "51622" ["date_time"]=> string(19) "2018-11-11 19:45:00" ["team_home"]=> string(20) "TSV EBE Forst United" ["team_guest"]=> string(18) "FC Bayern München" ["score_home"]=> string(2) "20" ["score_guest"]=> string(2) "24" ["team_id"]=> string(1) "1" ["article_id"]=> string(3) "816" ["actual"]=> bool(true) } } [1]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "813" ["title"]=> string(44) "Starke Offensive kompensiert schwache Abwehr" ["subtitle"]=> string(49) "Bazis entscheiden Torfestival am Campus für sich" ["content"]=> string(2161) "

Nach der eher mangelnden Offensivleistung im vorangegangenen Duell gegen Vaterstetten wurde schon im Vorfeld der Partie gegen Milbertshofen ein stärkerer Trainingsfokus auf die Offensive gelegt. Das Spiel gegen die Gäste aus Milbertshofen sollte aber beinahe gegensätzlich ablaufen.

Die Wirkung der Offensiveinheiten zeigte sich direkt deutlich durch die hohe Anzahl an Treffern, die schnell und zielsicher in das gegnerische Netz befördert werden konnten. Sowohl das Tempospiel als auch die starken Rückraumwürfe ließen den gegnerischen Torhüter und die Verteidigung oft im Regen stehen. Leider wurde diese Sicherheit vorne wiederum hinten nicht genutzt, was letztlich zu einem regen Schlagabtausch auf beiden Seiten führte. Insbesondere kleine Einbruchphasen während dieser ersten Hälfte verhinderten den Ausbau eines komfortableren Vorsprungs. In regelmäßigen Abständen wurden Führungen wieder vergeben, sodass nach 32 Toren in der ersten Halbzeit beide Mannschaften mit jeweils 16 in die Kabine gingen.

Das Schützenfest konnte sich zunächst fortsetzen, bis die Bazis endlich die nötige Abwehrfinesse aufbringen konnten und sich den nötigen Vorsprung von vier Toren verschaffen konnten. Obwohl sich die weitere Halbzeit erneut als eine Achterbahnfahrt zwischen solider Spielweise und massiven Fehlern entpuppte, konnte diese Führung stabilisiert werden. In den letzten Spielminuten ging dann auch den Gästen die Luft aus, womit die Führung ausgebaut und letztlich, deutlicher als zunächst angenommen, die Bazis siegreich von der Platte gehen konnten. Die Zuschauer durften mit 40:33 ein torreiches Spiel erleben, das allerdings auf beiden Seiten keine kompakte Abwehr stellen konnte.

 

FC Bayern: Nizam, Elham; Englert, Sebastian - Ufer, Stefan 10; El Deib, Samy 9/3; Heimes, Stefan 6; Misic, Boris 5; Fieger, Dominik 4; Fränkel, Thomas 4; Lee, Noah 2; Lindstedt, Thomas; Küther, Sven; Carstens, Tim; Schmidt, Maximilian

" ["picture_id"]=> string(4) "1278" ["team_id"]=> string(1) "1" ["timestamp"]=> string(19) "2018-11-07 21:35:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1278" ["path"]=> string(23) "1/PokalsiergerBazis.JPG" ["title"]=> string(22) "Pokalsierger_Bazis.JPG" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(34) "1/thumbnails/PokalsiergerBazis.JPG" ["timestamp"]=> string(19) "2018-04-30 20:29:05" ["slider_thumb_path"]=> string(40) "1/sliderThumbnails/PokalsiergerBazis.JPG" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(1) "1" ["name"]=> string(9) "Männer 1" ["short_name"]=> string(9) "Männer 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "8" ["age_bracket_id"]=> string(1) "1" ["link_results"]=> string(157) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2018%2F19&group=227330" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "1" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "1" ["bot_places"]=> string(1) "2" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "1" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "51584" ["date_time"]=> string(19) "2018-11-03 18:00:00" ["team_home"]=> string(18) "FC Bayern München" ["team_guest"]=> string(17) "TSV Milbertshofen" ["score_home"]=> string(2) "40" ["score_guest"]=> string(2) "33" ["team_id"]=> string(1) "1" ["article_id"]=> string(3) "813" ["actual"]=> bool(true) } } [2]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "809" ["title"]=> string(29) "Punkt gewonnen oder verloren?" ["subtitle"]=> string(43) "Bazis spielen Unentschieden in Vaterstetten" ["content"]=> string(3099) "

Am Samstagabend ging es für die Bazis nach Anzing, allerdings um vom TSV Vaterstetten empfangen zu werden. Auch wenn also beide Mannschaften kein wirkliches Heimspiel bestritten, zeigte der aktuelle Auswärtsfluch der Bazis in diesem Duell seine Wirkung. Eine gewisse Unruhe lag schon vor dem Spiel in der Luft, bedingt durch einen kurzfristigen Ausfall des eine Coaches wegen gesundheitlicher Probleme des Nachwuchses, dem an dieser Stelle noch einmal eine gute Genesung gewünscht wird. Der andere Coach viel ebenfalls nachwuchsbedingt sowieso schon aus. An diesem Abend hieß es also Selbstorganisation für den Großteil des Matches.

Die ersten Spielminuten schien sich die Sorge nur zu bestätigen, denn sowohl in der Offensive als auch Defensive konnte zunächst kein Spiel aufgebaut werden. Erst nach wackeligen fünf Minuten fand die Bayern-Truppe ins Spiel und konnte rasch die Führung der Vaterstettner einholen. Der Großteil der Halbzeit gestalte sich dann als enges Rennen beider Mannschaften, mit jedem Tor mühsam erarbeitet für die jeweiligen Schützen.  Erst in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit konnte man sich vollends auf die eigenen Stärken konzentrieren und mit einer formidablen Leistung eine Führung von vier Toren ergattern, mit der es auch dann in die Halbzeit ging. An diesem Punkt war die Hoffnung groß, endlich den Auswärtsfluch brechen zu können, schließlich konnte bisher auswärts kein Punkt eingeholt werden.

Unglücklicherweise waren die Bazis nicht in der Lage an das Ende der ersten Halbzeit anzuschließen. Massive Lücken in der Defensive und eine miserable Trefferqoute im Angriff erlaubte den Gastgebern, sich weiterhin im Spiel zu halten und den Abstand zu verkürzen. Letztlich kam es dann auch zum Ausgleich durch Vaterstetten drei Minuten vor Spielende, was die Kontrahenten zusätzlich beflügelte. Beide Seiten wollten nun die Führung erobern und die Defensivleistungen zeigten das auch deutlich, allerdings blieben die letzten Minuten somit auch torlos. Mit einem 21:21 ging es dann in die Kabine. Angesichts der verlorenen Führung und der schlecht genutzten Chancen bleibt die Frage offen, ob dies nun ein gewonnener Punkt oder ein verlorener Punkt ist.

Leider muss sich nach diesem Wochenende auch vom Torhüter der Bazis, Jonas Kleeberg, verabschiedet werden, der aus beruflichen Gründen München sowie die Mannschaft für einen längeren Zeitraum verlassen muss. Wir wünschen viel Erfolg auf dem Karriereweg und freuen uns auf das Wiedersehen!

 

Kleeberg, Jonas; Nizam, Elham - El Deib, Samy 6/4; Ufer, Stefan 4; Misic, Boris 2; Fieger, Domink 2; Carstens, Tim 2; Englert, Johannes 1; Schmidt, Maximilian 1; Piper, Torben 1; Lindstedt, Thomas 1; Heimes, Stefan 1; Küther, Sven

" ["picture_id"]=> string(4) "1232" ["team_id"]=> string(1) "1" ["timestamp"]=> string(19) "2018-11-05 10:02:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1232" ["path"]=> string(15) "1/Bazis1718.JPG" ["title"]=> string(13) "Bazis1718.JPG" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(26) "1/thumbnails/Bazis1718.JPG" ["timestamp"]=> string(19) "2018-01-29 11:16:42" ["slider_thumb_path"]=> string(32) "1/sliderThumbnails/Bazis1718.JPG" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(1) "1" ["name"]=> string(9) "Männer 1" ["short_name"]=> string(9) "Männer 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "8" ["age_bracket_id"]=> string(1) "1" ["link_results"]=> string(157) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2018%2F19&group=227330" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "1" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "1" ["bot_places"]=> string(1) "2" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "1" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "51560" ["date_time"]=> string(19) "2018-10-27 19:00:00" ["team_home"]=> string(16) "TSV Vaterstetten" ["team_guest"]=> string(18) "FC Bayern München" ["score_home"]=> string(2) "21" ["score_guest"]=> string(2) "21" ["team_id"]=> string(1) "1" ["article_id"]=> string(3) "809" ["actual"]=> bool(true) } } [3]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "806" ["title"]=> string(37) "Bazis zuhause weiter verlustpunktfrei" ["subtitle"]=> string(43) "Auch für die Brudis gab es nichts zu holen" ["content"]=> string(2761) "

Am FC Bayern Campus durften am letzten Samstag die Gäste aus Laim begrüßt werden, die in der Woche zuvor den bisher ungeschlagenen Kontrahenten Blumenau mit einem Tor besiegen konnten. Sowohl dieser Umstand als auch die Erinnerung an die mangelnde Offensive in der Woche zuvor sorgten für eine leichte Unsicherheit in der Erwartungshaltung vor dem Match, die allerdings kurz nach Anpfiff bereits abgestreift werden konnte.

Mit einem ganz anderen Auftritt als gegen den HT München, drückten die Männer der Partie von Anfang an ihren eigenen Stempel auf. In der Offensive wurde zielsicher abgeschlossen, während hinten ein gut aufgelegter Jonas Kleeberg viele der gegnerischen Chancen entschärfen konnte. In dieser ersten Halbzeit stand auch die Defensive sicher, was die Laimer oft zum Schuss aus dem Rückraum zwang. Mit Würfen zum Teil aus 10m und einer guten Absprache zwischen Block und Torhüter konnten diese nur selten zum Torerfolg der Gäste führen, aber dafür umso öfter zu einer schnellen Konterattacke der Bazis. Das Ergebnis der ersten Hälfte sprach hier Bände, immerhin wurden über ein 6:1 in der Anfangsphase bis hin zum 16:9 Halbzeitstand diese 30 Minuten dominiert.

Die zweite Hälfte begann ähnlich und die Führung konnte zwischenzeitlich auf zehn Tore ausgebaut werden. Leider traten dann auch erste Mangelerscheinungen auf, insbesondere in der Defensive kamen die Laimer nun immer öfter durch, sei es durch vermeidbare Kreisanspiele oder Durchbrüche auf den Halb-Positionen. Beflügelt von häufigeren Torerfolgen wollten die Gäste die Punkte noch nicht aus der Hand geben und sammelten sich ein letztes Mal. Auch wenn das Spiel dadurch an Härte gewann, die sichere Führung und weitere Torerfolge in der Führung ließ kein Umkippen des Spiels zu. So konnten die Gäste zwar den Abstand verkürzen, die Niederlage mit einem 28:22 aber auch nicht mehr verhindern.

Am nächsten Spieltag reisen die Bazis nach Vaterstetten, dem aktuellen direkten Verfolger in der Tabelle. Sicherlich wird die Truppe aus Vaterstetten bemüht sein, sich einen weiteren Tabellenplatz nach oben zu befördern. Insbesondere das sichere Spielverhalten aus der ersten Hälfte gegen Laim muss dann konsequent abgerufen werden um sich ein weiteres mal durchzusetzen.

FCB: Kleeberg, Jonas; Nizam, Elham - El Deib, Samy 9/8; Heimes, Stefan 4; Misic, Matijas 4/1; Fränkel, Thomas 3; Schmidt, Maximilian 3; Ufer, Stefan 3; Misic, Boris 1; Englert, Johannes 1; Carstens, Tim; Fieger, Dominik; Pieper, Torben; Lindstedt, Thomas
" ["picture_id"]=> string(4) "1232" ["team_id"]=> string(1) "1" ["timestamp"]=> string(19) "2018-10-22 12:23:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1232" ["path"]=> string(15) "1/Bazis1718.JPG" ["title"]=> string(13) "Bazis1718.JPG" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(26) "1/thumbnails/Bazis1718.JPG" ["timestamp"]=> string(19) "2018-01-29 11:16:42" ["slider_thumb_path"]=> string(32) "1/sliderThumbnails/Bazis1718.JPG" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(1) "1" ["name"]=> string(9) "Männer 1" ["short_name"]=> string(9) "Männer 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "8" ["age_bracket_id"]=> string(1) "1" ["link_results"]=> string(157) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2018%2F19&group=227330" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "1" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "1" ["bot_places"]=> string(1) "2" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "1" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "51527" ["date_time"]=> string(19) "2018-10-20 20:30:00" ["team_home"]=> string(18) "FC Bayern München" ["team_guest"]=> string(16) "SV München Laim" ["score_home"]=> string(2) "28" ["score_guest"]=> string(2) "22" ["team_id"]=> string(1) "1" ["article_id"]=> string(3) "806" ["actual"]=> bool(true) } } [4]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "801" ["title"]=> string(41) "Bazis verschenken Punkte in der Offensive" ["subtitle"]=> string(70) "Auch im zweiten Auswärtsspiel der Saison gehen die Rothosen leer aus." ["content"]=> string(3115) "

Vergangenes Wochenende ging es für Bazis nach Taufkirchen, wo man sich erstmals der neugeformten Vereinigung aus Unterhaching und Taufkirchen stellen durfte. Obwohl beide Beteiligten dieser Mischung schon in der Vergangenheit immer schwierige Kontrahenten und oft hitzige Spiele gegen die Bayern-Truppe bedeuteten, war man doch zuversichtlich. Insbesondere die Erfolge der vorangehenden zwei Wochen zeigten was eine konzentrierte Mannschaftsleistung möglich macht.

Zuversichtlich und motiviert begann also das Match zu ungewohnt früher Zeit bei den gastgebenden Taufkirchnern. Die ersten Spielminuten sorgten allerdings auch direkt für einen Dämpfer. Zwar verlief das Spiel mit Tempo auf beiden Seiten, aber sich häufende Fehler in der Offensive erlaubten den Gastgebern leider viel zu einfache Tore. Dennoch konnten einige Angriffe durch eine perfekte Umsetzung der einstudierten Spielzüge zum Torwurf führen. Nicht immer aber konnten die freigespielten Schützen dann zum Torerfolg gelangen. Glücklicherweise stand die Abwehr oftmals solide im Verbund innerhalb dieser ersten Halbzeit, was die Haching-Taufkirchner dazu zwang ihre Chancen aus dem Rückraum zu suchen. Dennoch, gerade wegen nicht umgesetzter Torchancen und den einfachen Kontern war es nicht möglich sich toremäßig vom Kontrahenten zu lösen, bis auf eine kurzweilige 10:13 Führung zehn Minuten vor Halbzeitende. Die Möglichkeit mit einer Führung in die Pause zu gehen wurde ebenfalls nicht genutzt, denn die Bazis blieben für den letzten Teil der ersten Hälfte torlos, was dem HT München erlaubte sich wiederum auf ein 13:13 ran zu kämpfen.

Was in der ersten Halbzeit immerhin durch Abwehr und Tempospiel kompensiert werden konnte, sorgte in dieser zweiten Hälfte allerdings für die endgültige Niederlage. Haufenweise Fehlwürfe in der Offensive und eine sich nun langsam abschwächende Defensivleistung führten zwischenzeitlich zur 5-Tore-Führung des HT. Eine letzte Auflehnung durch konzentriertes Kombinationsspiel resultierte zwar zum 22:20 und gab nochmals Hoffnung, konnte allerdings nicht lange genug aufrecht gehalten werden. Letztendlich gingen die Gastgeber mit 27:23 in den Samstagabend und behielten die Punkte in Taufkirchen.

Die mangelhafte Umsetzung der Torchancen war letztendlich die Schuld für die verdiente Niederlage. Es gilt also für die kommenden Wochen sich wieder auf ein sicheres Schussbild verlassen zu können, um erneut erfolgreich von der Platte gehen zu können. Kommendes Wochenende wird der SV München Laim empfangen, wo man sich hoffentlich wieder zwei Punkte ergattern kann. Die Bazis dürfen die Brudis nicht unterschätzen, gewannen diese doch vergangenes Wochenende gegen die bis dahin ungeschlagene Truppe aus Blumenau.

" ["picture_id"]=> string(4) "1278" ["team_id"]=> string(1) "1" ["timestamp"]=> string(19) "2018-10-17 14:29:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1278" ["path"]=> string(23) "1/PokalsiergerBazis.JPG" ["title"]=> string(22) "Pokalsierger_Bazis.JPG" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(34) "1/thumbnails/PokalsiergerBazis.JPG" ["timestamp"]=> string(19) "2018-04-30 20:29:05" ["slider_thumb_path"]=> string(40) "1/sliderThumbnails/PokalsiergerBazis.JPG" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(1) "1" ["name"]=> string(9) "Männer 1" ["short_name"]=> string(9) "Männer 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "8" ["age_bracket_id"]=> string(1) "1" ["link_results"]=> string(157) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2018%2F19&group=227330" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "1" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "1" ["bot_places"]=> string(1) "2" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "1" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "51484" ["date_time"]=> string(19) "2018-10-13 16:00:00" ["team_home"]=> string(15) "HT München III" ["team_guest"]=> string(18) "FC Bayern München" ["score_home"]=> string(2) "27" ["score_guest"]=> string(2) "23" ["team_id"]=> string(1) "1" ["article_id"]=> string(3) "801" ["actual"]=> bool(true) } } [5]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "790" ["title"]=> string(31) "Bazis ringen Forstenried nieder" ["subtitle"]=> string(37) "Über den Kampf letztendlich zum Sieg" ["content"]=> string(3532) "

Am Samstag durften die Bazis den Kontrahenten aus Forstenried empfangen, gegen die man zwar in der vergangenen Pokalrunde siegreich hervorgehen konnte, die allerdings als Aufsteiger nun auch sicher einige Überraschungen parat hatten.

Die Ansage in der vorangehenden Trainingseinheit war deutlich und betonte die Kreislastige Spielweise der Forstenrieder. Gerade in diesem Fall war die konsequente Umsetzung der 3-2-1-Abwehr essentiell für den Spielverlauf. Die ersten Spielminuten der Partie zeigten entsprechend auch relativ deutlich wie dieses Match letztlich verlaufen würde. In der Offensive konnten die Bazis sich die Torchancen nur mühsam erarbeiten, was nicht nur an der schnellen Deckungsbewegung der Forstenrieder lag, sondern auch an einigen Unkonzentriertheiten und technischen Fehlern, die durchaus hätten vermieden werden können.

In der Defensive wiederum stand man zeitweise sicher und konnte das Tempospiel der Kontrahenten unterbinden. Zwischenzeitlich traten allerdings ähnliche Fehlerabläufe wie schon gegen Blumenau auf, was die angesprochenen Kreisanspiele oder den Durchbruch auf den Halb-Positionen erlaubte. Trotz des engen Rennens um die Tore führten diese Missstände zunächst zu einer Führung für die Gäste, bevor die Bazis sich insbesondere in den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte fangen konnten und sogar die Führung eroberten. Mit einem 13:11 Zwischenstand ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte spiegelte die erste nahezu identisch wieder. Anfängliche Schwächen in der Offensive und Defensive erlaubte den Forstenriedern erneut die Übernahme der Führung. Trotz des Rückstands wollte man die Punkte für den Campus nicht aufgegeben und erarbeitete sich weiterhin mühsam Tor um Tor, sodass sich kein Team absetzen konnte. Die Partie gestaltete sich nun für beide Teams als ein Rennen gegen die Zeit und so blieb der Verlauf auch bis zur letzten Spielminute spannend. Glücklicherweise gelang zunächst die 26:25 Führung der Bazis in der heißen Phase, allerdings waren die Gäste in Ballbesitz und die Uhr zeigte die letzten 30 Sekunden der Partie an. Die Abwehrformation verhinderte erfolgreich den Durchbruch der Gäste, kam allerdings nicht um den Freistoß rum, welcher den Gästen zum Schlusspfiff zugesprochen wurde. Überraschenderweise wurde dieser als Heber ausgeführt, was Torhüter Sebastian Englert zwar kurz perplex erschienen lies, ehe dieser mit einem Sprung in das kurze Torwarteck die Gefahr entschärfen konnte.

Das Spiel ging somit mit einem knappen 26:25 zu Ende. Die nächsten zwei Punkte bleiben erneut am Campus. Vielen Dank an alle Zuschauer und Supporter, die diesen Samstagskrimi miterleben mussten.

 

Bazis: Kleeberg, Jonas; Englert, Sebastian; Nizam, Elham - El Deib, Samy 9/8; Heimes, Stefan 7; Ufer, Stefan 4; Schmidt, Maximilian 2; Misic, Matijas 1; Fränkel, Thomas 1; Englert, Johannes 1; Carstens, Tim 1; Misic, Boris; Lindstedt, Thomas; Schauerhammer, Lars

" ["picture_id"]=> string(4) "1267" ["team_id"]=> string(1) "1" ["timestamp"]=> string(19) "2018-10-08 10:11:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1267" ["path"]=> string(10) "1/Samy.jpg" ["title"]=> string(8) "Samy.jpg" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(21) "1/thumbnails/Samy.jpg" ["timestamp"]=> string(19) "2018-04-10 19:58:20" ["slider_thumb_path"]=> string(27) "1/sliderThumbnails/Samy.jpg" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(1) "1" ["name"]=> string(9) "Männer 1" ["short_name"]=> string(9) "Männer 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "8" ["age_bracket_id"]=> string(1) "1" ["link_results"]=> string(157) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2018%2F19&group=227330" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "1" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "1" ["bot_places"]=> string(1) "2" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "1" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "51406" ["date_time"]=> string(19) "2018-10-06 18:00:00" ["team_home"]=> string(18) "FC Bayern München" ["team_guest"]=> string(15) "TSV Forstenried" ["score_home"]=> string(2) "26" ["score_guest"]=> string(2) "25" ["team_id"]=> string(1) "1" ["article_id"]=> string(3) "790" ["actual"]=> bool(true) } } [6]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "781" ["title"]=> string(22) "Heimpremiere geglückt" ["subtitle"]=> string(68) "Bazis zeigen sich in Bestform und lassen Anzing erneut keine Chance." ["content"]=> string(3222) "

Am vergangenen Sonntag hieß es Heimspieltag für die Bayern. Gleich drei Gäste durften empfangen werden, wobei die Herren I mit dem SV Anzing II die letzte Partie des Tages absolvierten. Die Anzinger „Löwen", ohnehin schon eine schnelle und offensive Mannschaft, waren dabei sicherlich mehr als nur motiviert, sich für die deutliche Niederlage von 44:28 der letztjährigen Saison zu revanchieren und die zwei Punkte vom Campus zu nehmen.

Schon bei Anpfiff starten die Kontrahenten auch gleich mit Tempo ins Spiel, entlocken Neuzugang Stefan Ufer nach lediglich 20 Sekunden bereits die erste gelbe Karte und gehen zusätzlich mit 0:1 in Führung. Allerdings blieb dies die einzige Führung, die den Anzingern gewährt wurde. Im Verlaufe der ersten Halbzeit stand auf der Heimseite eine ganz andere Abwehr als noch vergangene Woche gegen Blumenau. Kompaktes Auftreten, schnelle Beine, eine gute Torhüterleistung und gnadenloses Tempospiel resultierten in geringen Toren auf der Heimseite und kompromisslose Treffer bei den Gästen. Minutenlang blieben die Anzinger torlos, was den Bazis erlaubte sich abzusetzen und mit einem 13:8 in die Halbzeit zu gehen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte bäumten sich die Gäste allerdings nochmal auf und zeigten, dass sie sich noch nicht geschlagen geben wollten und erhöhten sogar das Tempo ein weiteres mal. Das an diesem Tag wahrliche Abwehr-Bollwerk der Bazis behielt dennoch kühlen Kopf und, obwohl Anzing kurzzeitig wieder auf 13:10 ran kam, gab das Spiel nicht aus der Hand. Ungefährdet konnten somit die letzten 15 Spielminuten absolviert werden und die zweite Halbzeit mit einem 16:11 erneut für sich entschieden werden.

 Das Endergebnis beläuft sich somit auf 29:19 und die ersten zwei Punkte bleiben am Campus. Für kommendes Wochenende, erneut auf heimischen Boden, gilt es die Erfahrung aus Sonntag zu nutzen und weiterhin über eine solide Abwehr und eine gezielte Offensive die Gegner aus Forstenried zu besiegen. Die Bazis freuen sich über Unterstützung auf der Tribüne am kommenden Samstag um 18 Uhr am FC Bayern Campus. Ein besonderer Dank geht an die Truppe von „Die Clubfarben sind Rot und Weiss", die für lautstarke Unterstüzung am Spielfeldrand gesorgt haben.
 
Bazis: Nizem, Elham; Kleeberg, Jonas - Misic, Boris 5; El Deib, Samy 5/3; Heimes, Stefan 4; Schmidt, Maximilian 4; Fränkel, Thomas 3; Lee, Noah 2; Schauerhammer, Lars 2; Ufer, Stefan 1; Englert, Johannes 1; Misic, Matijas 1; Carstens, Tim 1; Küther, Sven
" ["picture_id"]=> string(4) "1341" ["team_id"]=> string(1) "1" ["timestamp"]=> string(19) "2018-10-03 13:16:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1341" ["path"]=> string(12) "1/rotwei.jpg" ["title"]=> string(12) "rotweiß.jpg" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(23) "1/thumbnails/rotwei.jpg" ["timestamp"]=> string(19) "2018-10-03 13:28:47" ["slider_thumb_path"]=> string(29) "1/sliderThumbnails/rotwei.jpg" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(1) "1" ["name"]=> string(9) "Männer 1" ["short_name"]=> string(9) "Männer 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "8" ["age_bracket_id"]=> string(1) "1" ["link_results"]=> string(157) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2018%2F19&group=227330" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "1" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "1" ["bot_places"]=> string(1) "2" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "1" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "51365" ["date_time"]=> string(19) "2018-09-30 18:00:00" ["team_home"]=> string(18) "FC Bayern München" ["team_guest"]=> string(12) "SV Anzing II" ["score_home"]=> string(2) "29" ["score_guest"]=> string(2) "19" ["team_id"]=> string(1) "1" ["article_id"]=> string(3) "781" ["actual"]=> bool(true) } } [7]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "778" ["title"]=> string(32) "Verdiente Niederlage zum Auftakt" ["subtitle"]=> string(42) "Bazis haben noch nicht zueinander gefunden" ["content"]=> string(3743) "

Nach einer langen, mühsamen Vorbereitung war die Truppe vom Campus am ersten Spieltag der Saison mehr als bereit, sich die ersten Punkte zu holen. Nicht nur die Motivation war auf dem Höhepunkt, auch die Bedingungen für den Kader waren optimal, weshalb das Trainergespann Dennis Tschorn und Matthias Delbé, im Gegensatz zu den vorangegangen Freundschaftsspielen, auf eine volle Bank zurückgreifen konnten.

Zu Beginn der Partie deutete sich zunächst ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen an. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, was zu schnellen Toren wie Gegentoren und somit zum 7:7 führte. Zumindest bis zu dem Moment, als die Abwehrleistung der Bazis zu bröckeln begann. Es zeigte sich ein Makel, der bereits in der Vorbereitung in gewissen Maße erkennbar war. Mit der Umstellung auf die 3-2-1-Abwehrformation, zusätzlich geprägt von einem neu aufgestellten Kader, war die Kommunikationsschwierigkeit deutlich erkennbar. Hier hat man nach wie vor Trainingsbedarf, obwohl die Fortschritte der vergangenen Wochen schon deutlich erkennbar sind. Gekoppelt mit einigen vermeidbaren Fehlern im Angriff konnte sich gerade in den letzten Spielminuten der ersten Halbzeit der SG Süd/Blumenau gleich auf mehrere Tore absetzen. So ging man mit einem 13:8 in die Halbzeitpause.

Die Ansage war klar: Trotz des Rückstands war die Partie noch nicht vorbei und der Sieg weiterhin in Reichweite, wenn sowohl die Patzer im Angriff minimiert werden als auch der Abwehrverbund wieder kompakter steht. Obwohl es dann allerdings trotzdem verschlafen in die zweite Halbzeit ging und Blumenau auf 23:15 davonziehen konnte, konnte man sich zwischenzeitlich doch finden und beweisen, wie kompakt die Bazis auftreten können. Innerhalb weniger Minuten wurde der Rückstand von acht Toren auf nur drei verkürzt. Leider wurde diese letzte Möglichkeit nicht mehr genutzt. Ein erneuter Leistungseinbruch und wiederkehrende technische Fehler im Angriff erlaubten einfache Gegentore. Mit einer letztlich deutlichen Niederlage von 30:23 blieben die zwei Punkte verdient in Blumenau.

Für das nun kommende Wochenende müssen sich die Bazis auf die Reserve aus Anzing vorbereiten, die einen ebenso schweren Kontrahenten darstellen. Wichtig hierbei wird es sein sich an der starken, wenn auch kurzen, Phase gegen die Blumenauer zu orientieren. Der Beweis für einen formidablen Abwehrbund und ein konzentriertes Offensivspiel war erkennbar und könnte gegen die Anzinger der Schlüssel zum Erfolg sein.

 

Für den FC Bayern spielten: Elham Nizam; Sebastian Englert – Heimes, Stefan 5; El Deib, Samy 5/4; Schauerhammer, Lars 4; Misic, Boris 3; Carstens, Tim 2; Fränkel, Thomas 1; Baler, Vanja 1; Misic, Matijas 1; Englert, Johannes; Lee, Noah; Lindstedt, Thomas; Küther, Sven " ["picture_id"]=> string(4) "1232" ["team_id"]=> string(1) "1" ["timestamp"]=> string(19) "2018-09-24 11:16:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1232" ["path"]=> string(15) "1/Bazis1718.JPG" ["title"]=> string(13) "Bazis1718.JPG" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(26) "1/thumbnails/Bazis1718.JPG" ["timestamp"]=> string(19) "2018-01-29 11:16:42" ["slider_thumb_path"]=> string(32) "1/sliderThumbnails/Bazis1718.JPG" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(1) "1" ["name"]=> string(9) "Männer 1" ["short_name"]=> string(9) "Männer 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "8" ["age_bracket_id"]=> string(1) "1" ["link_results"]=> string(157) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2018%2F19&group=227330" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "1" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "1" ["bot_places"]=> string(1) "2" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "1" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "51217" ["date_time"]=> string(19) "2018-09-22 18:30:00" ["team_home"]=> string(16) "SG Süd/Blumenau" ["team_guest"]=> string(18) "FC Bayern München" ["score_home"]=> string(2) "30" ["score_guest"]=> string(2) "23" ["team_id"]=> string(1) "1" ["article_id"]=> string(3) "778" ["actual"]=> bool(true) } } [8]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "751" ["title"]=> string(35) "Bazis holen den Pokal an den Campus" ["subtitle"]=> string(52) "Versöhnlicher Abschluss einer durchwachsenen Saison" ["content"]=> string(5330) "

Am vergangenen Samstag trafen die Bazis in der Endrunde des Bezirkspokals Oberbayern auf den TSV EBE Forst United, welcher sich für die kommende Saison den Aufstieg in die BOL sicherte  und damit Meisterschaftsgegner des FC Bayern München sein wird.

Man wusste nichts über den bevorstehenden Gegner, die junge Truppe aus Ebersberg sollte dennoch nicht unterschätzt werden. Man startete selbstbewusst und wach in diese Begegnung und konnte schnell mit 3:0 in Führung gehen, ehe  Forst United so langsam ins Spiel fand und immer wieder zu leichten Torerfolgen gekommen ist. So richtig stabil wurde der Deckungsbund der Bazis in diesem Spiel nicht, immer wieder konnten die Gegner leicht durch Einzelaktionen oder traumhafte Kreisanspiele den Mittelblock durchbrechen.

Als die Bazis dann kurzzeitig den Turbo einlegten konnte man sich eine Führung von 15:8 erspielen, die dann aber wieder innerhalb weniger Minuten auf 15:13 verkürzt wurde. Mit einem 19:16 trennten sich die Teams zur Pause.

Es entwickelte sich auch in Hälfte Zwei ein packendes Spiel auf Augenhöhe, bei dem ständig die Führung wechselte. Nun häuften sich die Fehler auf beiden Seiten und Bazis schwächten sich zusätzlich durch Zeitstrafen in dieser hitzigen Phase. Als die United Truppe dann eine Minute vor dem Ende in Führung ging standen die Zeichen schlecht, doch durch einen folgenden Siebenmeter und eine fragwürdige Zeitstrafe gegen die Ebersberger Truppe wurde eine ziemlich harte, spielentscheidende Doppelstrafe ausgesprochen. Samy El Deib zeigte keine Nerven und verwandelte den Strafwurf sicher zum Stand von 35:35. Nun waren noch knapp 40 Sekunden auf der Uhr, die es gegen dezimierte Kontrahenten zu verteidigen galt. Milan Pekic von EBE Forst United nahm dann allen Mut zusammen und schloss aus zweiter Reihe wuchtig ab, sodass Nizam im Tor des FCB den Ball geradeso an die Latte lenken konnte. Diese Szene glich Bildern eines Flipperautomaten, ehe er den Ball unter Kontrolle brachte. Geistesgegenwärtig feuerte er 5 Sekunden vor dem Ende den Ball Richtung 9 Meter der Ebersberger, wohin Stefan Heimes seinen Weg einschlug. Was dann geschah kann keiner so genau begreifen, denn Heimes sprang mit dem Rücken zum Tor in die Lüfte und konnte aus der Drehung mit dem Ertönen der Sirene den Ball in Kempa-Manier ins Tor befördern.

Der Siegtreffer- und was für einer!

So konnten die Bazis durch Ihren ungebrochenen Willen und endlosen Teamgeist  ins Finale einziehen.

 

Im bevorstehenden Finale traf man nicht nur auf den Sieger der ersten Partie, den ESV Rosenheim, sondern damit auch auf den Relegationsgegner der Herren II kommende Woche. Auch diesen Gegner galt es nicht zu unterschätzen, da die Rosenheimer das erste Spiel gegen Neuaubing deutlich gewinnen konnten und zumindest mit einem Spiel Pause regenerieren konnte.

Circa Zwölf Minuten konnten die Rosenheimer mit dem Tempo der Bazis mithalten, ehe der Einbruch kam und man sich Tor für Tor absetzen konnte. Über den Halbzeitstand von 18:9 konnte dann trotz knappen Zehn Minuten ohne Tor für die Rothosen ein 32:19-Sieg verbucht werden.

Somit erfüllten die Bazis zumindest eines der vorgegeben Saisonziele  und können sich nun entschlossen auf die kommende Runde vorbereiten. Eine weitere glückliche Nachricht brachte die Rückkehr von Sven Küther, der nach seinem schweren Motoradunfall und einem Jahr ohne Handball sein Comeback feiern konnte.

Auf gute Nachrichten folgt meist auch eine Schlechte: Marco Heydeck verletzte sich 10 Minuten vor Schluss schwer am Knie. Die Untersuchung im MRT ergab unter anderem einen Kreuzbandriss. Gute Besserung an dieser Stelle. Außerdem verlässt unser langjähriger Spieler Michael „Hans" Ettwein die schöne Stadt München und damit auch den FCB. Damit verlieren die Bazis nach Tim Steffen den zweiten Spieler nach Saisonschluss.

Wir wünschen die weiterhin alles Gute für die Zukunft Hans, bleib sauber und…. Isch eh klar!

Am Schluss bedanken wir uns noch bei dem Ausrichter und tollen Gastgeber aus Neuaubing für die tolle Verpflegung und die gelungene Pokalendrunde.

 

Für den FCB spielten:

#12 E. Nizam, #22 M.Heydeck (beide im Tor);

#3 D.Fieger (4/7), #7 M.Karaköcek (3/2), #8 V.Mansaré (6/8;1), #11 N.Lee (4/1); #13 S.El Deib (7;4/5;1), #15 M.Ettwein (0/5), #19 S.Heimes (5/2), #23 J.Englert (2/1), #29 L.Schauerhammer (2/1), #38 T.Carstens , #39 S.Küther

" ["picture_id"]=> string(4) "1278" ["team_id"]=> string(1) "1" ["timestamp"]=> string(19) "2018-04-30 20:18:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1278" ["path"]=> string(23) "1/PokalsiergerBazis.JPG" ["title"]=> string(22) "Pokalsierger_Bazis.JPG" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(34) "1/thumbnails/PokalsiergerBazis.JPG" ["timestamp"]=> string(19) "2018-04-30 20:29:05" ["slider_thumb_path"]=> string(40) "1/sliderThumbnails/PokalsiergerBazis.JPG" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(1) "1" ["name"]=> string(9) "Männer 1" ["short_name"]=> string(9) "Männer 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "8" ["age_bracket_id"]=> string(1) "1" ["link_results"]=> string(157) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2018%2F19&group=227330" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "1" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "1" ["bot_places"]=> string(1) "2" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "1" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "48444" ["date_time"]=> string(19) "2018-04-28 16:35:00" ["team_home"]=> string(13) "ESV Rosenheim" ["team_guest"]=> string(18) "FC Bayern München" ["score_home"]=> string(2) "19" ["score_guest"]=> string(2) "32" ["team_id"]=> string(1) "1" ["article_id"]=> string(3) "751" ["actual"]=> bool(false) } } [9]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "744" ["title"]=> string(38) "Torfestival der Bazis endet mit 44:28 " ["subtitle"]=> string(38) "Anzinger Löwen lassen alles vermissen" ["content"]=> string(5063) "

Mehr als gelungen ist den Bazis die Revanche gegen eine der spielstärksten Truppen der BOL. Hatte man im Hinspiel noch das nachsehen und ging  letztlich verdient mit 9 Toren Differenz unter, sollte das gestrige Spiel eine ganz andere Wende nehmen. Beim Heimspieltag der Senioren im Campus machte unser Damenteam gegen zähe Allacherinnen die Vizemeisterschaft perfekt und den letzten Schritt Richtung Relegation. Glückwunsch dazu, ihr habt den Herren die Stimmung angeheizt.

Beim Spiel um Platz 4 trafen die Herren folglich auf den Angstgegner aus Anzing. Seit drei Spielen konnte hier nichts zählbares errungen werden, was vor allem dem hohen Tempo der jungen Anzinger Truppe  zuzuschreiben war. Die Vorgabe der Trainer war also klar: nicht das Tempo der Gäste anzunehmen und konsequent die Abschlüsse zu verwandeln. In den ersten 18. Minuten dieser Begegnung sahen die Zuschauer ein attraktives Handballspiel der BOL Kontrahenten. Beide Teams waren bis zu diesem Zeitpunkt gleich auf (10:10).

Was sich Anzing  dann aber ab diesem Moment an technischen Fehlern, ungenauen Abschlüssen und völlig passivem Defensivverhalten  erlaubte, kann wohl keiner genau beschreiben. Die Bazis Konterten die Bayernligareserve aus Anzing Mal für Mal aufs Neue aus, sodass nach einem 11:3 Lauf jeglicher Siegeswille gebrochen wurde. Lediglich die Torhüter der Gäste stemmten sich noch gegen diese Abschlachtung und entschärften einige Hundertprozentige. Mit dem Stand von 21:13 trennten sich die Teams zum Seitenwechsel.

 Auch in Halbzeit zwei bestätigten die Anzinger ihr Formtief und wurden weiter von den Bayern, denen heute wirklich alles gelang, komplett überrannt. So schoss man die Gäste mit einem 44:28 aus der Halle. Letztlich bleibt zu sagen, dass die Bazis durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und enormer Laufbereitschaft endlich den Knoten platzen lassen konnten. Den jungen Anzingern muss man hier ankreiden, dass sie durch individuell starke Einzelspieler und Einzelaktionen an diesem Tag keinen derartigen Mannschaftsbund bezwingen können.

Wir danken allen Familienangehörigen,  Zuschauern, Supportern, Gönnern und Freunden für die Unterstützung bei dieser durchwachsenen Saison. Euer Einsatz lässt sich nicht weiter in Worte fassen- einfach Überragend!


Für den FCB spielten:

 #1 J.Kleeberg; #12 E.Nizam (beide im Tor);

#3 D.Fieger (2); #7 M.Karaköcek (4); #8 V.Mansaré (11/1); #9 M.Schmidt (2) + Einstandskiste; #10 T-Fränkel (3); #11 B.Misic (1); #13 S. El Deib (7/2); #14 T.Steffen (3); #19 S.Heimes (4); #23 J.Englert (3); #39 N.Lee (4)

 

Strafwürfe:

FCB 5/3   SVA 2/2

 

Zeitstrafen:

FCB 2  SVA 4

 

Schiedsrichter:

Prinz, Theresa/ Uhlmann, Danny

" ["picture_id"]=> string(4) "1267" ["team_id"]=> string(1) "1" ["timestamp"]=> string(19) "2018-04-10 19:44:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1267" ["path"]=> string(10) "1/Samy.jpg" ["title"]=> string(8) "Samy.jpg" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(21) "1/thumbnails/Samy.jpg" ["timestamp"]=> string(19) "2018-04-10 19:58:20" ["slider_thumb_path"]=> string(27) "1/sliderThumbnails/Samy.jpg" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(1) "1" ["name"]=> string(9) "Männer 1" ["short_name"]=> string(9) "Männer 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "8" ["age_bracket_id"]=> string(1) "1" ["link_results"]=> string(157) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2018%2F19&group=227330" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "1" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "1" ["bot_places"]=> string(1) "2" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "1" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "48335" ["date_time"]=> string(19) "2018-04-08 18:30:00" ["team_home"]=> string(18) "FC Bayern München" ["team_guest"]=> string(12) "SV Anzing II" ["score_home"]=> string(2) "44" ["score_guest"]=> string(2) "28" ["team_id"]=> string(1) "1" ["article_id"]=> string(3) "744" ["actual"]=> bool(false) } } }

12 Nov

Auswärtsfluch erfolgreich bekämpft

Bazis holen bei Forst United den ersten Sieg der Saison in der Fremde

07 Nov

Starke Offensive kompensiert schwache Abwehr

Bazis entscheiden Torfestival am Campus für sich

05 Nov

Punkt gewonnen oder verloren?

Bazis spielen Unentschieden in Vaterstetten

22 Okt

Bazis zuhause weiter verlustpunktfrei

Auch für die Brudis gab es nichts zu holen

17 Okt

Bazis verschenken Punkte in der Offensive

Auch im zweiten Auswärtsspiel der Saison gehen die Rothosen leer aus.

08 Okt

Bazis ringen Forstenried nieder

Über den Kampf letztendlich zum Sieg

03 Okt

Heimpremiere geglückt

Bazis zeigen sich in Bestform und lassen Anzing erneut keine Chance.

24 Sep

Verdiente Niederlage zum Auftakt

Bazis haben noch nicht zueinander gefunden

30 Apr

Bazis holen den Pokal an den Campus

Versöhnlicher Abschluss einer durchwachsenen Saison

10 Apr

Torfestival der Bazis endet mit 44:28

Anzinger Löwen lassen alles vermissen

Letztes Spiel

11.11.2018 19:45

TSV EBE Forst United

20

FC Bayern München

24

Trainingszeiten

Montag

20:30 - 22:30

FC Bayern Campus

Mittwoch

20:30 - 22:30

FC Bayern Campus

Nächstes Spiel

18.11.2018 20:00

FC Bayern München

TSV München-Ost

Tabelle

1. SG Süd/Blumenau

14:2

2. TSV Sauerlach

11:1

3. FC Bayern München

11:5

4. SV Anzing II

10:4

5. TSV Vaterstetten

8:8

6. TSV München-Ost

6:8

7. TSV Allach 09 II

6:6

8. SV München Laim

5:9

9. TSV Milbertshofen

4:10

10. TSV Forstenried

4:10

11. HT München III

3:13

12. TSV EBE Forst United

2:8

So spielt die Liga

10.11.2018 19:30

TSV München-Ost

22

SG Süd/Blumenau

30

10.11.2018 20:00

TSV Allach 09 II

30

TSV Sauerlach

37

11.11.2018 16:00

TSV Milbertshofen

25

TSV Forstenried

22

11.11.2018 17:45

TSV Vaterstetten

31

HT München III

25

11.11.2018 18:00

SV München Laim

20

SV Anzing II

24

11.11.2018 19:45

TSV EBE Forst United

20

FC Bayern München

24

Jetzt Online: 15

Heute Online: 169

Gestern Online: 1137

Diesen Monat: 13183

Letzter Monat: 44761

Total: 909693

In Kooperation mit:

Jugendförderungsprojekt für die Region Südbayern

Copyright 2002 - 2018 FC Bayern Handball