• +++ 13.12.2016: +++Trainer (m/w) für weibliche D- und E-Jugend gesucht+++ +++
  • +++ 08.02.2017: +++Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 2009/2010 für unsere Minis gesucht ++++ +++
  • +++ 24.03.2017: +++Spieler der Jahrgänge 1999/2000 für männliche A-Jugend gesucht+++ +++
  • +++ 13.12.2016: +++Trainer (m/w) für weibliche D- und E-Jugend gesucht+++ +++
  • +++ 08.02.2017: +++Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 2009/2010 für unsere Minis gesucht ++++ +++
  • +++ 24.03.2017: +++Spieler der Jahrgänge 1999/2000 für männliche A-Jugend gesucht+++ +++
  • +++ 13.12.2016: +++Trainer (m/w) für weibliche D- und E-Jugend gesucht+++ +++
  • +++ 08.02.2017: +++Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 2009/2010 für unsere Minis gesucht ++++ +++
  • +++ 24.03.2017: +++Spieler der Jahrgänge 1999/2000 für männliche A-Jugend gesucht+++ +++
  • +++ 13.12.2016: +++Trainer (m/w) für weibliche D- und E-Jugend gesucht+++ +++
array(10) { [0]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "607" ["title"]=> string(19) "Da sind wir wieder!" ["subtitle"]=> string(25) "Damen 1 gewinnen verdient" ["content"]=> string(3017) "

Im vorletzten Spiel der Saison galt es für die Damen 1 einiges gut zu machen. Die vorherigen drei Spiele gingen deutlich verloren, man konnte weder in Ismaning noch in Solln oder gegen Forstenried überzeugen. Deswegen war ein Erfolgserlebnis dringend wieder notwendig. Die Bayern Ladies gewannen die Platzwahl und Ost begann im Angriff. Mit guter Laune starteten die Bayern Mädels ins Spiel und schon von der ersten Minute an merkte man jeder die top Motivation an: Abwehr und Torwart standen so sicher, dass man Ost gar nicht erst ins Spiel finden ließ. Erst nach über 11 (!) Minuten konnten die Gäste das erste Tor erzielen. Gleichzeitig lief auch das Angriffsspiel der Bayern Ladies viel flüssiger als die letzten Wochen, das Zusammenspiel klappte gut und die Fehlerquote war geringer! So führten die Gastgeber anfangs mit 4:0. Die Gäste aus Ost kamen kurzfristig auf zwei Tore ran beim Stand von 6:4 aber die Bayern Mädels hatten das Spiel gut im Griff und konnten den Vorsprung weiter deutlich ausbauen. Mit einer verdienten 12:5 Führung ging es in die Halbzeit. Klar, dass die Ladies sich vornahmen das Spiel durchzuziehen und weiter Gas zu geben. Doch leider folgten nach der Pause wieder die berüchtigte Schwächephase, in der kaum etwas klappt. Die Abwehr agierte nicht mehr so konsequent wie noch zu Beginn und im Angriff schlossen die Mädels oft mal überhastet und ungenau ab. Die Gäste nutzten die Schwächephase der Bayern Mädels und verkürzten den Rückstand kurzzeitig auf 12:9. Dann rissen sich die Bayern Damen aber wieder zusammen und drehten wieder auf und zogen wieder auf 15:9 weg. Viele Angriffe der Ostlerinnen konnten unterbrochen werden, der Ball wurde gehalten oder raus gefangen und brachte einige Chancen durch Tempogegenstöße, die von den Bayern auch genutzt wurden. So steht am Ende ein verdientes 21:16. Dieser Sieg steht auch für eine überzeugende Teamleistung. Jede Spielerin konnte sich in die Torschützenliste eintragen, man war von jeder Position erfolgreich.

Endlich haben wir mal wieder ein schönes Handballspiel gespielt und gezeigt was wir drauf haben. Auch die kurzen unkonzentrierten Phasen haben wir gut gemeistert und das Spiel nie aus der Hand gegeben. Mit guter Stimmung und Spaß haben wir eine schöne Teamleistung gezeigt und verdient gewonnen.

 

Für den FCB: Susanne Spielvogel (Tor) - Manuela Faust (2) - Kristin Bernhart (3) - Babsi Woschitz (3) - Alisa Scheuch (3) - Melissa Fae (1) - Franziska Stich (1) - Katharina Mense (1/1) - Hannah Petersen (1/1) - Olivia Glaw (4)

" ["picture_id"]=> string(3) "938" ["team_id"]=> string(1) "3" ["timestamp"]=> string(19) "2017-04-14 21:04:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(3) "938" ["path"]=> string(15) "3/Unbenannt.png" ["title"]=> string(13) "Unbenannt.png" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(26) "3/thumbnails/Unbenannt.png" ["timestamp"]=> string(19) "2017-04-14 21:06:08" ["slider_thumb_path"]=> string(32) "3/sliderThumbnails/Unbenannt.png" } ["Team"]=> array(24) { ["id"]=> string(1) "3" ["name"]=> string(7) "Damen 1" ["short_name"]=> string(7) "Damen 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "9" ["age_bracket_id"]=> string(1) "2" ["link_results"]=> string(155) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+16%2F17&group=205348" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "6" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "38310" ["date_time"]=> string(19) "2017-04-08 17:00:00" ["team_home"]=> string(18) "FC Bayern München" ["team_guest"]=> string(19) "TSV München-Ost II" ["score_home"]=> string(2) "21" ["score_guest"]=> string(2) "16" ["team_id"]=> string(1) "3" ["article_id"]=> string(3) "607" ["actual"]=> bool(true) } } [1]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "597" ["title"]=> string(31) "Auswärtsniederlage der Damen 1" ["subtitle"]=> string(39) "Unkonzentriertheiten führen zur Pleite" ["content"]=> string(20596) "

Die Damen 1 des FCB Handball waren am Sonntag Abend beim TSV Solln zu Gast. Die vergangenen Begegnungen der beiden Mannschaften waren immer sehr intensiv und versprachen auch diesmal wieder ein spannendes Spiel. Außerdem war die Motivation der Bayern Mädels hoch sich für das hart umkämpfte Unentschieden aus dem Hinspiel zu revangieren. Das Duell um die Platzwahl wurde von den Gästen gewonnen. Solln begann im Angriff aber die Bayern Mädels konnten diesen Abwehren und selbst mit 1:0 in Führung gehen. Die Gastgeber glichen ihrerseits aus, aber die Bayern Damen erwischten in der 1. Halbzeit den besseren Start. Leider konnte man nicht alle Chancen nutzen und sich somit nicht deutlich absetzen. Von 1:3 über 4:6 ließ man dann die Gastgeber wieder auf 8:8 herankommen. Mitte der 1. Hälfte ließen die Gäste dann total nach, die Abstimmung in der Abwehr ging verloren. Die Sollnerinnen kamen zu leicht zum Tor und im Angriff der Bayern funktionierte auch kein Spiel mehr. Nun war es am TSV Solln mit 10:8 zu führen aber die Bayern Damen rissen sich wieder zusammen und gingen mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeit 11:12. Für die zweite Hälfte der Partie nahm man sich vor wieder konzentriert anzufangen und die Schwächephase der 15.-25. Minute zu vergessen. Wie schon oft in dieser Saison gelang allerdings die Phase nach Wiederanpfiff überhaupt nicht. Die Bälle wurden vorne weggegeben und ermöglichten den Sollnerinnen einige Tempogegenstöße in Tore umzuwandeln und somit in Führung zu gehen. Einmal noch gelang es den Bayern Mädels durch platzierte Rückraumwürfe zum 17:17 auszugleichen. Doch dann wieder viele Unkonzentriertheiten und Fehler: Pech im Torabschluss, ganz oft wurde der Pfosten getroffen, und leichte Tore für die Gastgeberinnen durch die phasenweise ungeordnete Abwehr der Gäste ermöglicht, verhinderten einen Punktgewinn für die Bayern Damen. 25:21 war der Spielstand am Ende.

 

Auch für die letzten 3 Heimspiele der Saison freuen sich die Damen noch über Unterstützung und Stimmung in der Riesstraße! 26.3. gegen Forstenried 16 Uhr, 8.4. gegen München Ost 17 Uhr, 29.4. gegen Laim 15 Uhr.

 

Susanne Spielvogel (Tor) - Kristin Bernhart (1) - Babsi Woschitz (3) - Alisa Scheuch (1) - Melissa Fae (1) - Franzi Stich (2) - Britta Zoller - Kathi Mense (1) - Verena Huhn (1) - Bianka Biro (5) - Olivia Glaw (6)

" ["picture_id"]=> string(3) "875" ["team_id"]=> string(1) "3" ["timestamp"]=> string(19) "2017-03-24 07:41:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(3) "875" ["path"]=> string(12) "3/image2.JPG" ["title"]=> string(10) "image2.JPG" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(23) "3/thumbnails/image2.JPG" ["timestamp"]=> string(19) "2016-11-14 08:21:19" ["slider_thumb_path"]=> string(29) "3/sliderThumbnails/image2.JPG" } ["Team"]=> array(24) { ["id"]=> string(1) "3" ["name"]=> string(7) "Damen 1" ["short_name"]=> string(7) "Damen 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "9" ["age_bracket_id"]=> string(1) "2" ["link_results"]=> string(155) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+16%2F17&group=205348" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "6" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "37951" ["date_time"]=> string(19) "2017-03-19 17:00:00" ["team_home"]=> string(9) "TSV Solln" ["team_guest"]=> string(18) "FC Bayern München" ["score_home"]=> string(2) "25" ["score_guest"]=> string(2) "21" ["team_id"]=> string(1) "3" ["article_id"]=> string(3) "597" ["actual"]=> bool(true) } } [2]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "573" ["title"]=> string(59) "Heimsieg gegen die Spielgemeinschaft aus Neuaubing / Dachau" ["subtitle"]=> string(76) "Gemeinsam gekämpft und gewonnen - verdienter Sieger gegen „zwei Gegner“" ["content"]=> string(42989) "

Am Sonntag, den 19.02.2017 waren die Damen aus Neuaubing/Dachau bei den Damen I des FC Bayern München Handball zu Gast.
Zur gewohnten Uhrzeit und am gewohnten Ort wollte man das Spiel spielen, welches man bereits in der Hinrunde souverän absolviert hatte. Schöner Kombinationshandball, hohe Geschwindigkeit , ein sicheres Aufbauspiel im Angriff und eine kompakte Abwehr gegen die flinken Damen in Weiß.

Bedingt durch Verzögerungen im Spielaufbau ertönte der Pfiff des bis dato noch Unparteiischen und die Gäste begannen mit dem ersten Angriff, nachdem die Gastgeberinnen den Anwurf für sich entscheiden konnten.
Die Damen aus Neuaubing verloren in ihrem ersten Angriff den Ball, wirkten etwas verunsichert und die Bayern-Ladies konnten mit ihrem schnellen Tempospiel das erste Tor erzielen. Beim 2:0 aus Sicht der Gastgeberinnen war es ähnlich – Fehlwurf der Gastgeberinnen und die Bayern-Damen spielen rasch nach vorne. Die Abwehr stand gut, die schnelle Kreisspielerin der Gäste hat keinen Ball bekommen, denn man wusste um ihre Stärken und man hat dem Rückraum das Aufbauspiel sofort unterbunden. Bis zu diesem Zeitpunkt eine Top-Leistung der Gastgeberinnen. Doch dann die berüchtigten Minuten, in der die Bayern-Damen nachlassen - wie als hätte man auf ein Knöpfchen gedrückt, war es still in der Abwehr, technische Fehler im Aufbauspiel und dankbare Würfe für die Torhüterin der Gegnerinnen. Spielstand 5:9 – für die Neuaubinger Damen, die die Schwächephase der Gastgeberinnen gut ausnutzten.

Die kuriosen Entscheidungen des Schiedsrichters machten es den Bayern-Damen nicht unbedingt einfacher –  unberechtigte gelbe Karten, 7-Meter Entscheidungen für die Gäste häuften sich von Minute zu Minute, eine 2-Minuten Zeitstrafe nach der anderen. Kurzzeitig standen die Bayern-Damen aufgrund dieser seltsamen und merkwürdigen Entscheidungen zu viert auf dem Feld. Aber die Mädels rappelten sich trotz der doppelten Unterzahl auf und konnten 2 Tore werfen und keines kassieren! Bombenleistung der Abwehr, der Torfrau und der Spielerinnen, die die Unterzahl super gemeistert hatten. Spielstand: 8:9. Nach dem Team-Time-Out drehten die Bayern-Damen nochmal auf und legten wieder einen Zahn zu – sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff. Platzierte Würfe aus der zweiten Reihe von der linken Rückraumspielerin Olivia Glaw, schöne Würfe von den Außenpositionen und auch die schnelle Mitte waren der Grund für den Ausgleich von 14:14 zur Halbzeit.

Trainer Yos wollte das schnelle und sichere Aufbauspiel, wie man es gewohnt war – schnelle Mitte, die Außenspieler müssen sofort abziehen, und die Abwehr muss schneller verschieben, kompakter stehen und lauter miteinander reden.

Die kämpferische Leistung sollte sich in der 2. Halbzeit ausbezahlen, doch die Neuaubinger Damen gingen wieder mal mit einem Tor in Führung. Unnötiger Ballverlust im Aufbauspiel der Gastgeberinnen. Doch keine Spielerin in den Grau/Schwarzen Trikots ließ den Kopf hängen – ganz im Gegenteil. Man gab wieder „Vuigas", spielte das schnelle Aufbauspiel, die schnelle Mitte und sichere 1:1 Situationen, wenn die Lücken da waren – Franzi Stich erhöhte hier mit ihrer schnellen Körpertäuschung und den platzierten Würfen zum 22:19. Auch wenn die kuriosen Entscheidungen des inzwischen Parteiischen nicht nachgelassen haben, kämpfte jede Einzelne für die Mannschaft.  Die Neuaubinger scheiterten in dieser Phase reihenweise an der starken Torfrau der Bayern-Damen. Susi Spielvogel parierte in dieser Phase so gut wie jeden Ball - egal ob 7-Meter oder ein Tempogegenstoß. Sie hielte ihren Kasten minutenlang sauber! Das machte das Abwehrverhalten der Damen in Grau/Schwarz noch stärker.  Man pushte sich, der Ball ging vom Tor schnell nach vorne, die Rückraumspielerinnen  spielte die Außenspielerin frei, Kristen Bernhardt warf die Torhüterin bald schwindelig mit ihren platzierten Würfen von Rechtsaußen – als Rechtshänderin! Die Bayern-Ladies gingen dann verdient mit 24:20 in Führung. Aufgrund des hohen Tempos und des sicheren Aufbauspiels erzielte man dann in den letzten 15 Minuten die sicheren Tore. Beim 30:25 ertönte dann der Schlusspfiff der Partie. Die Gastgeberinnen gingen als verdienter Sieger vom Platz.

Diese Partie hat den starken Kampfgeist und die hohe Motivation innerhalb der Mannschaft wieder mal gezeigt. Trotz der vielen Zeitstrafen, der Fehlentscheidungen und des kurzzeitigen 4-Tore-Rückstands gab man keinen einzigen Ball auf, sondern kämpfte gemeinsam für das nächste Tor.

 

Die Damen I des FCB Handball möchten sich ganz herzlich bei den Neuaubinger Damen für das „FairPlay" bedanken.

Ebenfalls ein großes Dankeschön an unsere Fans, die uns vor allem in den schwierigen Phasen tatkräftig immer wieder „von oben" unterstützt haben.

Für die Damen I des FC Bayern Handball spielten:

Susanne Spielvogel und Michaela Hofmann im Tor, Babsi Woschitz  (1), Kristin Bernhart (5), Alisa Scheuch (4), Melissa Fae (1) Franziska Stich (6), Hannah Petersen (1/1), Kathi Mense (2), Verena Huhn (2), Olivia Glaw (8).

" ["picture_id"]=> string(3) "875" ["team_id"]=> string(1) "3" ["timestamp"]=> string(19) "2017-02-21 13:08:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(3) "875" ["path"]=> string(12) "3/image2.JPG" ["title"]=> string(10) "image2.JPG" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(23) "3/thumbnails/image2.JPG" ["timestamp"]=> string(19) "2016-11-14 08:21:19" ["slider_thumb_path"]=> string(29) "3/sliderThumbnails/image2.JPG" } ["Team"]=> array(24) { ["id"]=> string(1) "3" ["name"]=> string(7) "Damen 1" ["short_name"]=> string(7) "Damen 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "9" ["age_bracket_id"]=> string(1) "2" ["link_results"]=> string(155) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+16%2F17&group=205348" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "6" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "37333" ["date_time"]=> string(19) "2017-02-19 14:00:00" ["team_home"]=> string(18) "FC Bayern München" ["team_guest"]=> string(25) "SG Neuaubing/Dachau 65 II" ["score_home"]=> string(2) "30" ["score_guest"]=> string(2) "25" ["team_id"]=> string(1) "3" ["article_id"]=> string(3) "573" ["actual"]=> bool(true) } } [3]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "569" ["title"]=> string(36) "Auswärtssieg beim TSV Allach 09 II " ["subtitle"]=> string(34) "Ein Sieg mit vielen blauen Flecken" ["content"]=> string(2975) "

Am späten Sonntagabend um 18:00 Uhr hat sich die Mannschaft des FC Bayern in Allach dem letztplatzierten aus der Tabelle gestellt um den Sieg aus der Hinrunde zu verteidigen. Mit ausreichend besetzter Bank und motivierten Spielern wurde dem TSV Allach die Stirn geboten.

Nach Spielbeginn erfolgten mehrere torlose Angriffe auf beiden Seiten bis der Gastgeber das erste Tor erzielte! Trotz der schlagfertigen Abwehr des TSV Alllach und dem wenig konsequenten Durchgreifen des Schiedsrichters, haben die Mädels vom FC Bayern das Ruder schnell rumreißen können und beendeten die erste Halbzeit mit einer verdienten Führung mit einem Vorspruch von vier Toren (5:9).

Der Gegner hat den FC Bayern das ein oder andere Mal mit mehrfachen Wechseln und unterschiedlichen Spielzügen in der Abwehr den Überblick verlieren lassen. Doch wegen der guten Leistung des Torhüters konnte die Führung auch in der zweiten Halbzeit gesichert werden. Davon abgesehen hat die Abwehr mit guten Absprachen und unterstützender Hilfe die Spielzüge vom TSV Allach in vielen Fällen erfolgreich unterbinden können.

Die Spielerinnen des TSV Allach haben aufgrund von hektischen Spielzügen ein paar Bälle im Aus versenkt, was vom FC Bayern nur leider nicht effektiv genutzt wurde, indem auch hier 100% Torchancen liegen gelassen wurden. Auch der schnelle Angriff von den Gästen war nicht immer mit Erfolg gekrönt, wodurch das Team mit einem sicheren Aufbau und gut vorbereiten Spielzügen die Bälle im gegnerischen Tor landen lies und damit die Führung ausbaute.

Zum Schluss des Spiels hat der TSV Allach die Mitte seiner gegnerischen Mannschaft aus dem Spiel genommen und damit für Verunsicherung im Angriff gesorgt. Dabei ist es dem Team gelungen mehrere Tore in Folge zu erzielen. Der Vorsprung des FC Bayern hat den Ausgleich des Gastgebers jedoch nicht zugelassen. Auch wenn die zweite Halbzeit mit einem Tor verloren wurde, konnte die 1. Damen des FC Bayern Münchens das Spiel aufgrund der besseren Torverhältnisse in der 1. Halbzeit für sich gewinnen.

 

Für die Damen 1 des FC Bayern Handball spielten:

Susanne Spielvogel im Tor, Kristin Bernhardt (5), Babsi Woschitz (2), Alisa Scheuch (1), Franzi Stich (2), Britta Zoller, Verena Huhn (1), Bianka Biro (1), Hannah Petersen (5), Katharina Mense (1)

" ["picture_id"]=> string(3) "917" ["team_id"]=> string(1) "3" ["timestamp"]=> string(19) "2017-02-20 09:57:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(3) "917" ["path"]=> string(12) "3/Allach.jpg" ["title"]=> string(10) "Allach.jpg" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(23) "3/thumbnails/Allach.jpg" ["timestamp"]=> string(19) "2017-02-20 09:57:10" ["slider_thumb_path"]=> string(29) "3/sliderThumbnails/Allach.jpg" } ["Team"]=> array(24) { ["id"]=> string(1) "3" ["name"]=> string(7) "Damen 1" ["short_name"]=> string(7) "Damen 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "9" ["age_bracket_id"]=> string(1) "2" ["link_results"]=> string(155) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+16%2F17&group=205348" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "6" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "37195" ["date_time"]=> string(19) "2017-02-12 18:00:00" ["team_home"]=> string(16) "TSV Allach 09 II" ["team_guest"]=> string(18) "FC Bayern München" ["score_home"]=> string(2) "15" ["score_guest"]=> string(2) "18" ["team_id"]=> string(1) "3" ["article_id"]=> string(3) "569" ["actual"]=> bool(true) } } [4]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "561" ["title"]=> string(50) "Verdienter Tabellenführer zu Gast bei den Damen I" ["subtitle"]=> string(24) "PSV eine Nummer zu groß" ["content"]=> string(5636) "

Am Sonntag, den 05.02.2017 empfingen die Damen 1 des FC Bayern Handball den Tabellenführer der Bezirksliga – den PSV München.
Dass das eine harte Partie wird, war jeder einzelnen Spielerin völlig klar, trotzdem wollte man um jeden Ball und um jedes Tor als Mannschaft kämpfen.
Die Anforderungen waren ganz klar – als Team und mit einer kämpferischen Leistung können die Damen in Grau/Schwarz es schaffen, gegen die Stärken der Damen des PSV München zu halten.

Bedingt durch die aktuelle Grippewelle hatten die Damen nicht den voll besetzten Kader wie gegen Freimann, aber die dazugehörige Motivation und den Kampfgeist – das merkte man bereits bei dem ersten Angriff für die Gäste – um 14 Uhr ertönte der Pfiff des Schiedsrichters und die Postlerinnen begannen den ersten Angriff – torlos. Ball für die Bayern-Ladies und TOR. Man pushte sich in der Abwehr, um bloß nicht den Ausgleich zu kassieren, und wieder Ball für die Damen in Grau/Schwarz – 2:0 aus Sicht der Bayern-Damen.
Doch nach den ersten 15 Minuten legten die flinken Gäste nach und so stand es zur Mitte der ersten Halbzeit 6:9 aus Sicht der Bayern-Damen. Die Gastgeberinnen wussten um die Stärken der Gäste, nämlich Schnelligkeit und schöne Kombinationen mit dem Kreis. Trotzdem entstanden immer wieder Lücken in der Abwehr, weil das schnelle Verschieben und das lautstarke Reden zur 2. Hälfte der ersten Halbzeit deutlich nachließ. Post nutzte das natürlich schamlos aus und spielten ihr Spiel souverän weiter. Vor allem aber auch die technischen Fehler der Bayern-Ladies und die Fehlwürfe im Angriff sorgten für den hohen Halbzeitstand von 9:18.
Die Ansage von Trainer Yos war klar – weiter um jeden Ball kämpfen, in der Abwehr lauter reden und viel schneller verschieben – „Hauptproblem" in der Abwehr war der Kreis – hier muss die Absprache im Mittelblock besser funktionieren! Im Angriff mehr Bewegung und dann sitzt das Ding!

Gesagt getan – die Bayern-Damen starteten mit dem ersten Angriff und verkürzten auf 10:18. Ballverlust der Gäste, 11:18. Es verlief in der zweiten Halbzeit deutlich besser, auch wenn Post immer wieder nachlegte. Der Vorsprung von 9 Toren war nicht unverdient, aber die Damen in Grau/Schwarz kämpften weiter und weiter. Schöne Kreuzbewegungen des Rückraums und schnelles Einlaufen der Außenspielerinnen sorgten für schöne Tore der Bayern-Damen. Vor allem die Würfe aus 8/9 Meter konnte auch die starke Keeperin von Post nicht halten – dafür waren diese zu platziert und zu fest geworfen. Sie pushten sich, um den Unterschied von 9 Toren zu verkürzen. Post wechselte dann das Angriffsspiel und nahm den 7. Feldspieler dazu – Tor somit leer. Aber das hatten die Bayer-Damen gut im Griff. Anders sah es aus, als die Gäste zu 4. auf dem Feld standen. Man kassierte hier 2 völlig unnötige Tore, weil die Mitte völlig leer stand. Wieder haben die Bayer-Damen nicht schnell genug verschoben und aufgehört, lautstark zu reden. In der 52. Minute nahm Trainer Yos nochmal das Team-TimeOut, um die Damen nochmal für die letzten knapp 10 Minuten wach zu rütteln. 

Jede einzelne Spielerin hat sich nochmal zusammen gerissen und den Kombinationshandball, den man beherrschte, weiter gespielt. Schöne Anspiele an die Kreisspielerin der Bayern-Damen verkürzte von ursprünglich 10 beim 20:30 den Vorsprung auf dann letztendlich 8 Tore.

Post ging als verdienter Sieger vom Feld, doch Kampfgeist haben die Gastgeberinnen hier allenfalls bewiesen.  Man gab trotz des hohen Rückstands nicht auf, ganz im Gegenteil.

In der zweiten Halbzeit warf man sogar ein Tor mehr, als die Postlerinnen – sehr erfreulich für die Bayern-Damen. Die zweite Halbzeit der Bayern-Damen war ein schöner Kombinationshandball, auch wenn man immer wieder zurück lag. Die Motivation jeder einzelnen Spielerin war für jeden spürbar, der das Spiel von außen betrachtet hat.

Diesen Kampfgeist müssen die Bayern-Damen für die bevorstehenden Spiele mitnehmen, um die nächsten 2 Punkte gegen den TSV Allach mit nach Hause zu nehmen.

Wir möchten uns vor allem für die Unterstützung in der Halle bei unseren Fans bedanken, die uns auch immer und immer wieder gepusht haben.

Für die Damen I des FC Bayern Handball spielten:

Susanne Spielvogel und Corinna Griese im Tor, Kristin Bernhart (2), Sophie Anacker (1), Babsi Woschitz (3/2), Alisa Scheuch (0/1), Franzi Stich (3), Britta Zoller (2/1), Verena Huhn (1), Olivia Glaw (6).

Nächstes Spiel der Damen I: Zu Gast beim TSV Allach 09 um 18 Uhr in der Eversbuschstraße in München

" ["picture_id"]=> string(3) "875" ["team_id"]=> string(1) "3" ["timestamp"]=> string(19) "2017-02-07 14:19:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(3) "875" ["path"]=> string(12) "3/image2.JPG" ["title"]=> string(10) "image2.JPG" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(23) "3/thumbnails/image2.JPG" ["timestamp"]=> string(19) "2016-11-14 08:21:19" ["slider_thumb_path"]=> string(29) "3/sliderThumbnails/image2.JPG" } ["Team"]=> array(24) { ["id"]=> string(1) "3" ["name"]=> string(7) "Damen 1" ["short_name"]=> string(7) "Damen 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "9" ["age_bracket_id"]=> string(1) "2" ["link_results"]=> string(155) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+16%2F17&group=205348" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "6" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "36727" ["date_time"]=> string(19) "2017-02-05 14:00:00" ["team_home"]=> string(18) "FC Bayern München" ["team_guest"]=> string(12) "PSV München" ["score_home"]=> string(2) "22" ["score_guest"]=> string(2) "30" ["team_id"]=> string(1) "3" ["article_id"]=> string(3) "561" ["actual"]=> bool(true) } } [5]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "559" ["title"]=> string(27) "Damen 1 jubeln in Freimann " ["subtitle"]=> string(36) "Auswärtssieg im 1. Rückrundenspiel" ["content"]=> string(3536) "

Die Damen 1 des FCB waren am Sonntag zum ersten Spiel der Rückrunde beim SC Freimann zu Gast. Im Gegensatz zum verlorenen Spiel in Laim am vergangenen Wochenende trat man nun wieder mit fast komplettem Kader an. Das Ziel war von Anfang an klar: 2 Punkte einfahren!

Die Gegner aus Freimann begannen mit Ballbesitz und es gelang ihnen das erste Tor der Partie gegen die noch ungeordnete Abwehr der Bayern. Die stellte dann aber schnell von der ungewohnten 4-2 auf die sichere 6-0 Formation um. Die Defensive ließ ab da wenig zu, viele Bälle wurden rausgefangen und die Rückraumwürfe des Gegners zahlreich gehalten. Dadurch konnten die Bayerndamen sich einen Vorsprung von 4 Toren erarbeiten. Dieser hätte allerdings deutlich höher ausfallen müssen, wenn die Bayernladies ihre Chancen konsequenter genutzt hätten. Von 1:5 über 4:8 ging man mit einem Spielstand von 6:10 für den FCB in die Pause. Ansage vom Trainer Matijas Misic in der Halbzeit ganz klar: Abwehr weiter so stehen und vorne die Angriffe ausspielen und die Bälle ins Tor hauen!

Die 2. Hälfte begann wieder mit einem Tor von Freimann doch die Bayern zogen ihrerseits nach. Das Spiel zeigte sich bis dahin wenig ereignisreich, bis zur Mitte der 2. Halbzeit konnten die Damen des FCB ihren 3-Tore-Vorsprung halten. Beim Stand von 11:14 rächten sich die vielen Angriffsfehler und überhasteten, ungenauen Abschlüsse. Die Bayernladies verloren vorne die Bälle, die Freimann zu Gegenstößen nutze und plötzlich war der Ausgleich da. 14:14, das Spiel war auf dem Besten Weg zum Nervenkrimi. Deswegen Auszeit auf Bayern Seite und nochmal die klare Ansage: ordentliche Angriffe und klar abschließen.

Den Bayernladies gelang es in dieser entscheidenden Phase des Spiels nochmal zu kämpfen und einen kühlen Kopf zu bewahern. Ein 7-Meter würde herausgeholt und sicher verwandelt. Während die Abwehr geschlossen stand, spielten die Mädels die Angriffe aus und es gelangen noch zwei weitere Tore. Dann kam endlich der erlösende Schlusspfiff. Endstand 15:17 für den FCB!

Das Spiel war über 60 Minuten geprägt von langwierigen Angriffsphasen und sehr wenigen Toren. Die Bayerndamen haben sich das Leben selber erschwert und die Partie somit unnötig spannend gemacht. Am Ende stehen aber 2 gewonnene Punkte und eine kämpferische Teamleistung! Danke an die Zuschauer für die Unterstützung in der Halle und an Schiedsrichter und Gegner für ein faires Spiel.

Am kommenden Sonntag, 5.2., zeigen wir gegen den Tabellenführer Post SV was wir können! Wir freuen uns über Unterstützung ab 14 Uhr in der Riesstraße!

 

Für den FCB: Susanne Spielvogel, Corinna Griese (Tor) - Kristin Bernhart (2) - Babsi Woschitz (0/1) - Alisa Scheuch (2) - Franziska Stich - Britta Zoller (1) - Hannah Petersen (2) - Katharina Mense (1) - Verena Huhn (2) - Bianka Biro (1) - Olivia Glaw (2/3)

" ["picture_id"]=> string(3) "898" ["team_id"]=> string(1) "3" ["timestamp"]=> string(19) "2017-02-02 16:38:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(3) "898" ["path"]=> string(50) "3/1638841012736885360432013904586132777205659n.jpg" ["title"]=> string(48) "1638841012736885360432013904586132777205659n.jpg" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(61) "3/thumbnails/1638841012736885360432013904586132777205659n.jpg" ["timestamp"]=> string(19) "2017-02-02 16:38:49" ["slider_thumb_path"]=> string(67) "3/sliderThumbnails/1638841012736885360432013904586132777205659n.jpg" } ["Team"]=> array(24) { ["id"]=> string(1) "3" ["name"]=> string(7) "Damen 1" ["short_name"]=> string(7) "Damen 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "9" ["age_bracket_id"]=> string(1) "2" ["link_results"]=> string(155) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+16%2F17&group=205348" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "6" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "36106" ["date_time"]=> string(19) "2017-01-29 16:00:00" ["team_home"]=> string(11) "SC Freimann" ["team_guest"]=> string(18) "FC Bayern München" ["score_home"]=> string(2) "15" ["score_guest"]=> string(2) "17" ["team_id"]=> string(1) "3" ["article_id"]=> string(3) "559" ["actual"]=> bool(true) } } [6]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "539" ["title"]=> string(38) "Auswärtsniederlage beim TSV München " ["subtitle"]=> string(57) "Damen I überwintern völlig unnötig aktuell auf Platz 5" ["content"]=> string(8428) "

Am Sonntag spielten auch die Damen I des FC Bayern München Handball in der Halle des TSV München Ost – so wie die Herren-und 2.Damenmannschaft des FC Bayern Handball.

Man wollte an den sehr erfolgreichen und souveränen Sieg der 2. Damen anknüpfen, um sich so weiterhin den 2. Tabellenplatz zu sichern – doch es spielten bei diesem Spiel einige Faktoren gegen die Gäste, sodass man überhaupt nicht in Topform, wie man sie aus den vergangenen Spielen kannte, gegen Ost auftreten konnte.

Pünktlich um 17:15 Uhr starteten die Gastgeberinnen nach dem verlorenen Duell um den Anwurf mit ihrem Angriff – torlos. Beim Angriffsspiel der Bayern-Seite dasselbe – torlos. Man suchte zu früh das Tor, verlor zu schnell im Angriff den Ball, doch auch Ost konnte in der Anfangsphase kein Tor erzielen. Es wirkte so, als wären beide Mannschaften zu nervös vor dem Abschluss. Nach den ersten 10 Minuten stand es dann aus Sicht der Bayern-Damen 1:3.  Und dann fanden auch, wenn nur für kurze Zeit, die Bayern-Damen ins Spiel. Der Rückraum katapultierte die Würfe aus 8-9 Metern ins Tor, nachdem man in den 1:1 Situationen aus den ersten 10 Minuten eher erfolglos war. Und so stand es 8:8 – weiterhin spannend, aber die Bayern-Damen blieben dran. Man ließ sich von den etwas merkwürdigen und sehr seltsamen Kommentaren von der Zuschauerbank der Gastgeberinnen überhaupt nicht beeinflussen - die Bayern-Damen kämpften weiterhin um jedes Tor. Das Verschieben und laute Reden in der Abwehr klappte auch zum letzten Drittel der ersten Halbzeit viel besser als in der Anfangsphase. Auch die Bayern-Bank pushte die Mannschaft auf der Platte nochmal von außen, dass man genauso weitermachen soll – Ball schnell nach vorne bringen und die Tempogegenstöße sicher verwandeln. Leider haben die Gäste den Pfosten von der Torfrau des TSV München Ost praktisch gepachtet – egal ob Tempogegenstoß, Wurf aus 9 Metern, oder frei vor dem Tor. Der Ball prallte immer und immer wieder am Pfosten ab. So konnte der TSV München Ost sich den Abpraller krallen und schnell noch vor der Halbzeit mit einem 11:9 in Führung gehen. Das Rückzugverhalten der Bayern-Ladies war in den letzten 2-3 Minuten nicht das Schnellste, aber man kämpfte weiterhin bis zum Schluss, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Die Ansage des Co-Trainers Flo Stich war klar: So weitermachen, beim Abschluss konzentrierter bleiben, ein paar Zentimeter weiter unten werfen, und die Dinger sind drin. Schneller zurück laufen, die weiten Bälle rausfangen, in der Abwehr schneller verschieben und lauter Reden. Alles Stärken der Damenmannschaft, die man eigentlich gewohnt war.

Nachdem die Gastgeberinnen nach ihrer etwas  verlängerten Halbzeitpause auch endlich aus der Kabine gekommen waren, starteten die Bayern-Damen mit ihrem Angriff und haben versucht, die Führung zu verkürzen, bzw. auszugleichen. Die Bayern-Damen wollten in der zweiten Halbzeit viel besser ins Spiel kommen, weil sie wussten, sie können viel mehr!

Die Angriffe der Bayern-Damen wurden nun durch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen mit beeinflusst,  so dass die Gäste überhaupt nicht mehr ins Spiel zurück fanden. Und das nutzte Ost clever aus – so konnten die Gastgeberinnen mit einen 18:12 in Führung gehen.  Wenn dann die Bayern-Ladies mal im Angriff waren und zum Abschluss kamen, wurde leider der Pfosten zu häufig angezielt.

Zur Mitte der zweiten Halbzeit haben sich die Bayern-Damen nochmal zusammen gerissen. Sie versuchten wieder irgendwie ins Spiel zurück zu kommen.  Durch 1:1 Situationen und sichere 7 Meter konnte man den Vorsprung von 18:12  zu einen 18:14 verkürzen. Die Gastgeberinnen spielten ihr Spiel souverän weiter und konnten ihren Vorsprung wieder auf 6 Tore erhöhen. Die gehaltenen 7-Meter der Torfrauen des FC Bayern Damen wurden durch unglückliche Abpraller trotzdem zu Toren.  Am Ende hieß es dann 18:23 aus der Sicht der Bayern-Damen. Ein sehr unglückliches Spiel für die Bayern-Damen, weil man spielerisch eine viel bessere Leistung abliefern kann, als man gezeigt hat. Man merkte, dass die Damen in Grau/Schwarz irgendwann nach den vielen abgepfiffenen Angriffen, die Motivation nicht mehr finden konnten, gemeinsam zu kämpfen.  Jede einzelne Spielerin wusste, dass es nicht an der Leistung lag. Deswegen wird die Auswärtsniederlage abgehackt und so überwintern die Damen aktuell auf Platz 5.

Die Damen des FC Bayern Handball möchten sich ganz herzlich für die zahlreiche Unterstützung bei den Fans bedanken  - wir wissen, ihr habt bis zum Schluss an uns geglaubt!  Die kämpferische Leistung konnte irgendwann nicht beibehalten werden.

Ebenfalls einen Dank an die Damen des TSV München Ost, dass wir in ihrer Halle das Spiel austragen durften.

Für den FC Bayern Handball spielten:

Susanne Spielvogel und Corinna Griese im Tor, Kristen Bernhart, Bianka Biro, Alisa Scheuch, Verena Huhn (1), Hannah Aull (1/1), Britta Zoller (1), Hannah Petersen (2), Franziska Stich (1), Katharina Schwer (2), Babsi Woschitz (3/3), Olivia Glaw (7/2).

 

Die Damen I des FC Bayern Handball wünschen Euch und Euren Familien fröhliche und besinnliche Weihnachten, einen guten Rutsch und ein frohes und gesundes Jahr 2017.

Die Damen I haben ihr nächstes Spiel am 21.01.2017 in Laim. Hier wird wieder Vollgas angegriffen und die Leistung abgerufen, die die Bayernspielerinnen und die Zuschauer auch gewohnt sind!

MiaSanMia – MiaSanHandball – NieOhneMeinTeam!

" ["picture_id"]=> string(3) "875" ["team_id"]=> string(1) "3" ["timestamp"]=> string(19) "2016-12-13 11:04:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(3) "875" ["path"]=> string(12) "3/image2.JPG" ["title"]=> string(10) "image2.JPG" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(23) "3/thumbnails/image2.JPG" ["timestamp"]=> string(19) "2016-11-14 08:21:19" ["slider_thumb_path"]=> string(29) "3/sliderThumbnails/image2.JPG" } ["Team"]=> array(24) { ["id"]=> string(1) "3" ["name"]=> string(7) "Damen 1" ["short_name"]=> string(7) "Damen 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "9" ["age_bracket_id"]=> string(1) "2" ["link_results"]=> string(155) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+16%2F17&group=205348" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "6" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "33580" ["date_time"]=> string(19) "2016-12-11 17:15:00" ["team_home"]=> string(19) "TSV München-Ost II" ["team_guest"]=> string(18) "FC Bayern München" ["score_home"]=> string(2) "23" ["score_guest"]=> string(2) "18" ["team_id"]=> string(1) "3" ["article_id"]=> string(3) "539" ["actual"]=> bool(true) } } [7]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "521" ["title"]=> string(63) "Weiteres Remis für die Damen 1 beim Gastgeber TSV Forstenried " ["subtitle"]=> string(58) "seit 6 Spielen ungeschlagen – Tabellenplatz 2 gesichert!" ["content"]=> string(7159) "

Am Sonntag, den 28.11.2016 waren die Damen I des FC Bayern Handball zu Gast bei den Damen des TSV Forstenried. Es war auch eine Art „Heimspiel", weil die Görzer Halle für einige Spielerinnen der Bayern-Damen aus den vergangenen Saisonen bekannt war. Die Gäste reisten mit einer etwas geschwächten Besetzung aus dem Rückraum an, jedoch wollten sie trotzdem die Serie von bereits 5 ungeschlagenen Partien fortführen.

Pünktlich um 16 Uhr ertönte der Pfiff des Schiedsrichters  und die Gastgeberinnen starteten mit ihrem ersten Angriff, nachdem die Bayern-Damen das Duell um den Anwurf wieder für sich entschieden hatten.

Die Gäste überrumpelten die Damen in Grau/Schwarz mit ihrem schnellen Angriffsspiel, so konnten die Damen in Orange mit 3:0 in Führung gehen. Das Hauptproblem war in den ersten 10-15 Minuten die Abwehr – man redete zu wenig, man verschob zu passiv und das aggressive Auftreten gegenüber dem Gegner war nicht so gegeben, wie man es gewohnt war. So  stand es nach knapp 20 Spielminuten 11:7 für die Gastgeberinnen. Die Bayern-Damen wussten, dass sie viel mehr drauf hatten und nachdem Time-Out wurden die Gäste lediglich wach gerüttelt – die Kreisspielerin von TSV Forstenried bekam keinen einzigen Ball mehr, die Spielmacherin Nr. 13 von Forstenried wusste nicht mehr so Recht, wohin sie den Ball abspielen sollte, weil die Abwehr endlich stand – und zwar wie eine Mauer. Man verschob, machte die Gegner frühzeitig zu und redete lautstark in der Abwehr, sodass die Führung von Forstenried zu einem Unentschieden zur Halbzeit ausgeglichen werden konnte. Auch das Angriffsspiel der Bayern-Damen klappte viel besser – man spielte die Außenpositionen frei, die 1:1 Situationen wurden schamlos ausgenutzt, und die Trefferquote steigerte sich von Minute zu Minute. Das Unentschieden zur Halbzeit war völlig verdient!

Trainer Yos appellierte an die Damen exakt so weiterzumachen und so in der Abwehr zu bleiben, wie es am Ende war. Kompaktes Verschieben, schnelle Beinarbeit und lautes Reden sollten den Gegner endgültig abschrecken.

Zu Beginn konnten die Bayern-Damen das auch 1:1 umsetzen, auch wenn die Gegnerinnen immer wieder mit 1-2 Toren in Führung gegangen waren, haben die Bayern-Damen nicht lange gefackelt und immer wieder  mit Würfen aus 9 Meter und stark durchgesetzten 1:1 Situationen nachgesetzt. Die Ladies in Grau/Schwarz waren dran geblieben und das auch verdient. Leider steigerten sich die auf „Vorteil-Entschiedende" Situationen bei den Gastgeberinnen vom Schiedsrichter, sodass Forstenried Tore erzielten, die man hätte abpfeifen müssen. Sogar die gegnerischen Fans saßen teilweise mit kopfschüttelnder Miene auf den Zuschauerbänken, weil man auf der Bayern-Seite jegliches Foul sofort abgepfiffen hatte.  Doch die Gäste ließen sich keineswegs unterkriegen – sie gaben weiter Vollgas und wollten mindestens einen Punkt. Mit schönen Kombinationen mit den Außen und schnellem Freispielen der Rückraumpositionen stand es zur Mitte der zweiten Halbzeit 21:22 für die Gäste! Sie haben unglaublich gekämpft und sich durch die Fehlentscheidungen und für die Bayern-Damen nicht gegebene 7-Meter, nicht unterkriegen lassen. Die Mannschaft zeigte Kampfgeist bis zur letzten Minute, und so hätte es sogar fast noch der Sieg werden können, wenn der weite Pass an die freistehende Spielerin Babsi angekommen wäre und sicher verwandelt werden konnte – hier waren die Bayern-Damen zum Schluss dann doch zu nervös J

Doch der Punktgewinn war für die Bayern-Damen von großem Erfolg geprägt, weil man nicht aufgegeben hat. Auch die Torfrauen der Bayern-Damen parierten in dieser sehr heißen Phase sehr gut geworfene Bälle – ein weitere Punkt für die Feldspielerinnen, nicht aufzugeben! TSV Forstenried lag überwiegend das ganze Spiel vorne, weil man in der Abwehr zu viel zu ließ, der Rückraum im Angriff etwas geschwächt war, und die Tore und 7Meter für Forstenried, die man hätte nicht geben dürfen, gegeben hat. Man hat in dieser Partie gesehen, mit welchem Kampfgeist, trotz der Fehlentscheidungen des etwas Parteiischen, man bis zum Schluss gegenüber Forstenried aufgetreten war, und das, obwohl einiges gegen die Damen des FC Bayern sprach – man gab nie auf!

Sehr erfreulich sind die 7Meter Tore, die reihenweise durch Babsi Woschitz ins Tor katapultiert worden waren – von 7 gegebenen verwandelten die Bayern-Spielerin 6! Eine sehr treffsichere Quote! 

Auch wenn es aussieht, als wäre es „nur" ein Unentschieden gegen Forstenried geworden, war es für die Bayern-Damen gefühlt ein Sieg, weil man sich immer wieder gegenseitig gepusht hat – weiter so, Mädels!

Wir bedanken uns beim TSV Forstenried für die Begegnung und freuen uns bereits schon jetzt auf das Aufeinandertreffen im neuen Jahr!

Ein großes Dankeschön auch an unsere Zuschauer, die uns auch von außen immer wieder aufgebaut haben und mit uns bis zur letzten Minute an uns geglaubt haben – Vielen Dank!

 

Für die Damen I des FC Bayern München spielten:

Susanne Spielvogel (TW), Sabrina-Ivonne Liebich (TW), Katharina Schwer, Britta Zoller, Hannah Petersen (1), Biro, Bianca (2), Kristin Bernhart (2), Alisa Scheuch (2), Franziska Stich (5), Verena Huhn (6/1), Barbara Woschitz (7/6).

" ["picture_id"]=> string(3) "875" ["team_id"]=> string(1) "3" ["timestamp"]=> string(19) "2016-11-28 15:42:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(3) "875" ["path"]=> string(12) "3/image2.JPG" ["title"]=> string(10) "image2.JPG" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(23) "3/thumbnails/image2.JPG" ["timestamp"]=> string(19) "2016-11-14 08:21:19" ["slider_thumb_path"]=> string(29) "3/sliderThumbnails/image2.JPG" } ["Team"]=> array(24) { ["id"]=> string(1) "3" ["name"]=> string(7) "Damen 1" ["short_name"]=> string(7) "Damen 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "9" ["age_bracket_id"]=> string(1) "2" ["link_results"]=> string(155) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+16%2F17&group=205348" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "6" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "32902" ["date_time"]=> string(19) "2016-11-27 16:00:00" ["team_home"]=> string(15) "TSV Forstenried" ["team_guest"]=> string(18) "FC Bayern München" ["score_home"]=> string(2) "25" ["score_guest"]=> string(2) "25" ["team_id"]=> string(1) "3" ["article_id"]=> string(3) "521" ["actual"]=> bool(true) } } [8]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "513" ["title"]=> string(57) "Holpriges und hart erkämpftes Remis gegen den TSV Solln." ["subtitle"]=> string(25) "Tabellenplatz 2 gesichert" ["content"]=> string(5779) "

Vor heimischer Kulisse empfingen die Damen I des FC Bayern Handball am  Sonntag, den 20.11.2016, die Damenmannschaft aus Solln.
Der Mannschaft war bereits vor Spielbeginn klar, dass die Partie keine einfache wird, weil man in der letzten Saison „nur" knapp gegen den bevorstehenden Gegner gewinnen konnte, aber man wollte die Siegesserie aus den letzten 4 Spielen fortführen.
Bereits beim Aufwärmen war die Motivation nicht so gegeben wie beim Spiel gegen den TSV Ismaning, aber die Gastgeberinnen wollten diesen Sieg.

Pünktlich um 13 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partie an, und die Gäste in Grün starteten den ersten Angriff, nachdem die Bayern-Ladies das Duell um den Anwurf wieder einmal für sich gewannen – eigentlich sollte das bereits ein gutes Omen sein, doch es kam anders, als erwartet.

Die Damen in Grau/Schwarz gingen souverän in den ersten 10 Minuten der ersten Halbzeit in Führung, weil sie einen schönen und schnellen Kombinationshandball spielten – schnelles Stoßen und effektiver Druckaufbau sorgten für Tore aus der 2. Reihe.  Doch dann schlug der TSV Solln zu – durch sehr effiziente und platzierte Würfe aus 9 Metern konnten die Gäste mit 7:11 in Führung gehen. Die Bayern-Damen ließen viel zu viel in der Abwehr zu, man redete kaum untereinander, und so entstanden für die Gäste einfache Tore. Im Angriffsspiel von den Gastgeberinnen verwarf man mehrere Tore, die normalerweise immer ins Tor gehen. Vor allem die Torfrau des TSV Solln machte es den Damen sehr schwer, Tore zu werfen, weil sie einige Bälle, die eigentlich unhaltbar sind, für ihre Mannschaft heraus holte. Doch die Bayern-Ladies reisten sich nochmal kurz vor der Halbzeit zusammen und konnten wieder durch das kompakte Verschieben und lautem Reden einige Bälle heraus fangen und diese Bälle sicher ins Tor katapultieren.

 Bei einem Spielstand von 16:13 aus Sicht der Bayern-Damen ertönte dann der Halbzeitpfiff, und die Ansage des Trainers Yos war ganz klar – bessere Absprache in der Abwehr, nicht zu offensiv, schnelleres Verschieben, lauteres Reden .Die Leistungen in der Abwehr der Bayern Damen war keine schlechte, man ließ nur zu viel zu und die Gäste nutzten diese Chancen gnadenlos aus.

 Jede einzelne Spielerin wollte diesen Sieg gegen den TSV Solln, doch zu Beginn der zweiten Halbzeit spielte man so weiter, wie man es eigentlich hätte nicht tun sollen – zu passiv in der Abwehr, zu unkonzentriert beim Abschluss und zu hektisch im Aufbauspiel. So konnte der TSV Solln die Gunst der Stunde nutzen und mit 22:25 in Führung gehen. Die Bank und der Trainer appellierte nochmals an die Spielerinnen, dass wir uns die letzten 10 Minuten nochmal zusammen reißen müssen, keine Tore mehr zu bekommen und vorne treffsicher und konzentriert abschließen. Durch die letzten Kräfte der Bayern-Ladies hat man nochmal Vollgas gegeben und durch die 2. Welle schöne und schnelle Tore erzielen können. 7 Sekunden vor Ende stand es 26:26, nachdem die Damen in Grau/Schwarz 4 Chancen hintereinander hatten, um auszugleichen, gab es noch einen letzten Freiwurf für die Gastgeberinnen. Man wusste, dass dies die letzte Chance war. Olivia Glaw setzte zum Wurf an und traf leider „nur" den Pfosten.  Sonst hätten hier die Bayern-Damen den Sieg in letzter Sekunde einfahren können. So stand es nach 60 Minuten 26:26.

Für den TSV Solln war es eine Art Sieg, für die Bayern-Damen hat es sich wie eine Niederlage angefühlt, bis man die Ergebnisse der Konkurrenz in Erfahrung gebracht hatte. Nachdem Ismaning gegen Laim ebenfalls „nur" unentschieden gespielt haben, bleibt es weiterhin unglaublich spannend in der Bezirksliga der Staffel 1.

Die Bayern-Damen haben nach 6 Spielen 4 Siege, 1 Unentschieden und eine Niederlage auf dem Konto. Für eine Mannschaft, die viele  Ab-und Neuzugänge zu Beginn der Saison hatte, ist das eine sehr erfreuliche Leistung. Die Bayern Damen werden weiterhin daran arbeiten, ihre sehr erfolgreiche Siegesserie fortzufahren und gegen den TSV Forstenried die nächsten 2 Punkte einfahren.

Wir bedanken uns beim TSV Solln für ihr Kommen und die Bayern-Damen freuen sich bereits jetzt auf das Rückspiel.
Ein großer Dank auch unsere Zuschauer, die bis zur letzten Sekunde an uns geglaubt haben.

 

Für die Damen I des FC Bayern Handball spielten:

Susanne Spielvogel (TW), Michaela Hoffmann (TW), Verena Huhn, Bettina Oberndorfer (1), Alisa Scheuch (1), Franziska Stich (5), Hannah Aull (5/2), Britta Zoller (4/1), Hannah Petersen (3), Bianka Biro (2), Olivia Glaw (5).

" ["picture_id"]=> string(3) "875" ["team_id"]=> string(1) "3" ["timestamp"]=> string(19) "2016-11-21 09:26:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(3) "875" ["path"]=> string(12) "3/image2.JPG" ["title"]=> string(10) "image2.JPG" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(23) "3/thumbnails/image2.JPG" ["timestamp"]=> string(19) "2016-11-14 08:21:19" ["slider_thumb_path"]=> string(29) "3/sliderThumbnails/image2.JPG" } ["Team"]=> array(24) { ["id"]=> string(1) "3" ["name"]=> string(7) "Damen 1" ["short_name"]=> string(7) "Damen 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "9" ["age_bracket_id"]=> string(1) "2" ["link_results"]=> string(155) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+16%2F17&group=205348" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "6" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "32386" ["date_time"]=> string(19) "2016-11-20 13:00:00" ["team_home"]=> string(18) "FC Bayern München" ["team_guest"]=> string(9) "TSV Solln" ["score_home"]=> string(2) "26" ["score_guest"]=> string(2) "26" ["team_id"]=> string(1) "3" ["article_id"]=> string(3) "513" ["actual"]=> bool(true) } } [9]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "512" ["title"]=> string(60) "Souverän erkämpfter Sieg gegen den Erzrivalen aus Ismaning" ["subtitle"]=> string(26) "Damen I klettern auf Rag 2" ["content"]=> string(5688) "

Am Sonntag, den 13.11.2016 fand in der Säbener Straße eines der „Topspiele" der Bezirksliga statt – die Damen  1 des FC Bayern Handball empfingen die Damen III des TSV Ismaning.

Bereits während des Aufwärmens merkte man den Gastgeberinnen an, dass sie unglaublich motiviert und mit hoher Konzentration in die Partie starten wollten – und so kam es auch!

Pünktlich um 14 Uhr ertönte der Pfiff des Schiedsrichters und die Gäste starteten mit ihrem ersten Angriff, nach dem vor Spielbeginn auch hier die Bayern-Damen das erste kleine Duell um den Anwurf wieder für sich entschieden hatten.  Doch die Ismaninger konnten in den ersten 3 Angriffen kein Tor erzielen, weil die Abwehr der Bayern-Damen wie eine Mauer stand! Schnelles Verschieben und lautes Reden erschwerten es den Ismaningern, ein Tor zu werfen. So konnten die Gastgeberinnen durch ihr schönes und schnelles Kombinationsspiel mit den Außenpositionen mit 3:0 in Führung gehen. In den nächsten Angriffen schafften auch die Ismaninger ihre Treffer, so dass es zur Mitte der ersten Halbzeit 6:4 stand. Die Bayern-Ladies durften nicht nachlassen und das wussten sie, weil Ismaning durch ihre bekannte Schnelligkeit schnelle Tore werfen konnten! Durch die offensive Abwehr der Gäste konnten die Damen in Grau/Schwarz mit schnellem Druckaufbau und Doppelpässen mit den Halb-und Außenpositionen sowie dem Kreisläufer und der Halbposition ihre Führung zur Halbzeit zu einem 14:9 ausbauen.

Pünktlich ertönte der Pfiff zur Halbzeit und die Anweisung des Trainers war klar: weiterhin so laut und kompakt in der Abwehr stehen bleiben, den Gegner früh genug attackieren, um sie weiter zu Fehlern zu zwingen.  Man musste bis zur 60. Minute weiterhin so konzentriert bleiben, damit man die 2 Punkte einfahren konnte, um dann auf Tabellenplatz 2 klettern kann.

Nach der 2. Halbzeit kehrten bei den Bayern-Damen die berüchtigten 5 Minuten ein – sie ließen zu viel in der Abwehr zu, redeten kaum und verschoben nicht so schnell wie in der ersten Halbzeit.  Ismaning konnte durch das Schlafen der Gastgeberinnen die Führung auf ein 15:12 verkürzen. Die Bank und der Trainer der Bayern-Damen appellierten an die Abwehr, wieder lautstark zu reden und schnell zu verschieben, damit das starke 1:1 der Ismaninger unterbunden werden konnte. Dies wurde dann wiederentsprechend umgesetzt. Die Bayern-Damen drehten wieder auf und spielten schnell nach vorne. Auch die Außen brachten sich wieder mehr ein und liefen – begünstigt durch  das offensive Spiel der Ismaninger Abwehr – geschickt ein. So entstanden die Lücken für die Halb-und Mittepositionen, um frei auf das Tor werfen zu können.  Das Doppelpassspiel, welches Trainer Yos in der Halbzeit ansprach, klappte auf jeder Position. Vor allem durch die Außen haben die Bayern-Ladies ihre Führung zu einem 23:17 ausbauen können. Jede einzelne Spielerin wollte diesen Sieg. Auch als Ismaning mit dem 7. Feldspieler spielte, stand die Abwehr sehr kompakt und ließen nur wenige Tore zu. Dadurch, dass das Tor der Gegnerinnen leer stand, haben die Damen in Grau/Schwarz noch „einfache" Tore werfen können. So stand es am Ende verdient 28:21 für die Gastgeberinnen.

Das sichere und schnelle Aufbauspiel im Angriff, die hohe Motivation in der Mannschaft, und das gegenseitige Aushelfen und Verschieben in der Abwehr, waren die Bausteine für diesen hart erkämpften Sieg.  Ebenfalls erfreulich ist die Treffsicherheit der 7-Meterwürfe – jede einzelne Schützin der Bayern-Damen hat den 7 Meter gegen starke Torfrauen von Ismaning sicher verwandeln können. 

 

Die Damen des FC Bayern Handball möchten sich bei den Damen des TSV Ismaning für ein „FairPlay" bedanken.

Ebenfalls ein großes Dankeschön an die Zuschauer, die die Bayern-Damen kräftig unterstützt haben.

Für die Damen des FC Bayern Handball spielten:

Susanne Spielvogel (TW), Corinna Griese (TW), Manuela Faust, Kristin Bernhart (4), Katharina Schwer (1), Alisa Scheuch, Franziska Stich, Hannah Aull (7/5), Britta Zoller (6), Hannah Petersen (3/1), Sarah Glaw (7/2).

 

Nächstes Heimspiel der Damen: Sonntag, 20.11.2016 – 13 Uhr – Riestraße 50 in 80992 München
Gegner: TSV Soll, Tabellenplatz 4.

" ["picture_id"]=> string(3) "875" ["team_id"]=> string(1) "3" ["timestamp"]=> string(19) "2016-11-14 09:05:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(3) "875" ["path"]=> string(12) "3/image2.JPG" ["title"]=> string(10) "image2.JPG" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(23) "3/thumbnails/image2.JPG" ["timestamp"]=> string(19) "2016-11-14 08:21:19" ["slider_thumb_path"]=> string(29) "3/sliderThumbnails/image2.JPG" } ["Team"]=> array(24) { ["id"]=> string(1) "3" ["name"]=> string(7) "Damen 1" ["short_name"]=> string(7) "Damen 1" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(1) "9" ["age_bracket_id"]=> string(1) "2" ["link_results"]=> string(155) "https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+16%2F17&group=205348" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(1) "6" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(false) } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> string(5) "31464" ["date_time"]=> string(19) "2016-11-13 14:00:00" ["team_home"]=> string(18) "FC Bayern München" ["team_guest"]=> string(16) "TSV Ismaning III" ["score_home"]=> string(2) "28" ["score_guest"]=> string(2) "21" ["team_id"]=> string(1) "3" ["article_id"]=> string(3) "512" ["actual"]=> bool(true) } } }

Da sind wir wieder!

Damen 1 gewinnen verdient

14

Apr

Auswärtsniederlage der Damen 1

Unkonzentriertheiten führen zur Pleite

24

Mär

Heimsieg gegen die Spielgemeinschaft aus Neuaubing / Dachau

Gemeinsam gekämpft und gewonnen - verdienter Sieger gegen „zwei Gegner“

21

Feb

Auswärtssieg beim TSV Allach 09 II

Ein Sieg mit vielen blauen Flecken

20

Feb

07

Feb

Damen 1 jubeln in Freimann

Auswärtssieg im 1. Rückrundenspiel

02

Feb

Auswärtsniederlage beim TSV München

Damen I überwintern völlig unnötig aktuell auf Platz 5

13

Dez

Weiteres Remis für die Damen 1 beim Gastgeber TSV Forstenried

seit 6 Spielen ungeschlagen – Tabellenplatz 2 gesichert!

28

Nov

07

Nov

Auswärtssieg der Damen I

Zweiter Sieg in Folge

25

Okt

Zum ersten Heimspieltag den ersten Sieg erkämpft

Sieg gegen die zweite aus Allach

17

Okt

29

Jul

Rückblick auf die Saison 2015/2016

Ein Jahr voller Höhen und Tiefen

26

Apr

Sieg im letzten Heimspiel der Saison

Damen festigen Tabellenplatz 4

22

Mär

Damen zu Gast im Münchner Norden

Deutlicher Auswärtserfolg in Allach

14

Mär

Damen 1 siegen in letzter Sekunde

Damen sichern sich Platz 4

29

Feb

16

Feb

Niederlage zu Beginn des neuen Jahres

Damen I gegen TSV Forstenried 28:34

12

Jan

Damen gegen Solln - Sieg in letzter Minute (oder 5...)

Damen I holen sich zweiten Saisonsieg

23

Nov

Niederlage beim Tabellenführer

Damen I kommen noch nicht in Tritt

02

Nov

26

Okt

Erster Spieltag

Niederlage zum Saisonstart

13

Okt

Letzter Spietag

volle Bank

20

Apr

Sieg im vorletzten Saisonspiel

Damen 1 wieder zurück in Form

18

Mär

Unentschieden

Endspurt für die Saison!

05

Mär

Unentschieden

Endspurt für die Saison!

05

Mär

Spielflow mit Freude am Spielen wiedergefunden

So macht Handballspielen Spaß

09

Feb

zerfahrenen Anfangsphase...

langsam besser ins Spiel gekommen

04

Feb

Unentschieden

Da war wohl mehr drin!

26

Jan

Unnötige Niederlage

Kleiner Dämpfer in der laufenden Saison

20

Jan

11

Jan

Überzeugende Leistung im Spitzenspiel

Auftritt als geschlossene Mannschaft

15

Dez

Viele Tore und zwei Punkte

Tempo, Tempo, Tempo...

08

Dez

Spannend bis zum Schluss

Erste Niederlage der Saison

25

Nov

weiterer Sieg der Damen 1

... dennoch ist mehr drin

21

Nov

erfolgreicher Spieltag

Angriffsspiel mit Tempo

03

Nov

20

Okt

Teamgeist und Sieg

auf die richtigen Karten gesetzt

13

Okt

Erster Sieg der Runde

guter Start zu Beginn

28

Sep

08

Sep

Gemeinsames Training Damen 1 + 2

weitere Verstärkungen gesucht

24

Jul

Trainingsauftakt der Damen 1

Startpfiff in die neue Runde

21

Jul

Bis zum Schluss mit Biss gespielt

Damen 1 haben es leider nicht gepackt

07

Mai

Damen 1 verlieren Relegation-Hinspiel bei Taufkirchen II

Voll Einsatz jetzt für das Rückspiel!

04

Mai

Es geht los!

Termine der Relegationsspiele

03

Mai

Damen I schaffen den Auswärtssieg

ersehnter Sprung auf den Relegationsplatz sicher

27

Apr

Jetzt gilts

für die Damen 1 noch alles möglich

11

Apr

Niederlage gegen den Tabellenführer

verletzungsbedingt leider deutlich dezimiert

31

Mär

Heimspiel gegen den TUS Prien

2. Platz der Tabelle

19

Mär

Süße Siegesfreuden für die Damen I des FCB

und bitterer Beigeschmack für den TSV Sauerlach

23

Feb

Am Ende zählt der Sieg

starke Aufholjagd in den letzten 10 Minuten

16

Feb

02

Feb

Souveräner Sieg im Länderspiel

In Innsbruck den Schnee zum Schmelzen gebracht

26

Jan

Kantersieg gegen den TSV Ottobrunn II

2. Tabellenplatz zurückerobert!

12

Jan

Gekämpft und doch verloren

Niederlage gegen den Tabellenführer

24

Nov

1. Damen erobern die Tabellenspitze

TuS Prien verliert in eigener Halle gegen spitzen FCB

10

Nov

Erster Heimsieg der Damen 1

Spiel zur ungewohnt frühen Stunde

27

Okt

Erste Damen holen 2. Auswärtssieg

Torhüterin Sonja Hackl bringt den Sieg

20

Okt

Niederlage beim Heimdebüt

trotz viel Motivation reichte es nicht

12

Okt

Auswärtssieg für Damen 1

hervorragenden Torhüterleistungen von Sonja Hackl und Susanne Spielvogel

05

Okt

15

Sep

Letztes Spiel

08.04.2017 17:00

FC Bayern München

21

TSV München-Ost II

16

Trainingszeiten

Dienstag

20:00 - 22:00

Sporthalle Ungsteinerstraße

Freitag

19:45 - 21:15

Sporthalle Ungsteinerstraße

Nächstes Spiel

29.04.2017 15:00

FC Bayern München

SV München Laim II

Tabelle

1. PSV München

34:0

2. SV München Laim II

25:9

3. TSV Ismaning III

24:12

4. TSV München-Ost II

22:12

5. TSV Solln

21:15

6. FC Bayern München

18:16

7. TSV Forstenried

10:24

8. TSV Allach 09 II

7:27

9. SG Neuaubing/Dacha.

6:28

10. SC Freimann

5:29

Sponsoren

Jetzt Online: 5

Heute Online: 77

Gestern Online: 526

Diesen Monat: 16352

Letzter Monat: 23019

Total: 497406

In Kooperation mit:

Jugendförderungsprojekt für die Region Südbayern

Copyright 2002 - 2017 FC Bayern Handball