• +++ 13.11.2017: +++Aufbau weibliche D-Jugend - Spielerinnen Jahrgang 2006 gesucht+++ +++
  • +++ 26.09.2017: +++Talente für männliche E-Jugend (Jahrgänge 2007/2008) gesucht - E-Mail an jugend@fcbayern-handball.de+++ +++
  • +++ 13.11.2017: +++Aufbau weibliche D-Jugend - Spielerinnen Jahrgang 2006 gesucht+++ +++
  • +++ 26.09.2017: +++Talente für männliche E-Jugend (Jahrgänge 2007/2008) gesucht - E-Mail an jugend@fcbayern-handball.de+++ +++
  • +++ 13.11.2017: +++Aufbau weibliche D-Jugend - Spielerinnen Jahrgang 2006 gesucht+++ +++
  • +++ 26.09.2017: +++Talente für männliche E-Jugend (Jahrgänge 2007/2008) gesucht - E-Mail an jugend@fcbayern-handball.de+++ +++
  • +++ 13.11.2017: +++Aufbau weibliche D-Jugend - Spielerinnen Jahrgang 2006 gesucht+++ +++
  • +++ 26.09.2017: +++Talente für männliche E-Jugend (Jahrgänge 2007/2008) gesucht - E-Mail an jugend@fcbayern-handball.de+++ +++
  • +++ 13.11.2017: +++Aufbau weibliche D-Jugend - Spielerinnen Jahrgang 2006 gesucht+++ +++
  • +++ 26.09.2017: +++Talente für männliche E-Jugend (Jahrgänge 2007/2008) gesucht - E-Mail an jugend@fcbayern-handball.de+++ +++
array(10) { [0]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "721" ["title"]=> string(39) "Minus mal Minus ergibt nicht immer Plus" ["subtitle"]=> string(21) "Blick geht nach vorne" ["content"]=> string(1792) "
Ein Minus an Spielern, ein Minus an erfolgreichen Torwürfen und ein Minus an Selbstvertrauen waren am Sonntag mehr als ein Minus zuviel, um gegen die schlagbare Einheit der SG Schwabing /1880 den ersehnten Erfolg gegen ein Team der Tabellenspitze zu realisieren.
So verlor man Auswärts mit 17:24 (8:10) und ärgerte sich im Anschluß verständlich, aber nicht lange.
Schon in der Kabine zeigte sich eine schwierige Sonntagmorgenmischung aus pubertärem Flachs und partiellem Konzentrationsmangel bei den Protagonisten des FC Bayern. Dies führte dann schon beim Aufwärmen zu eher statischen Bewegungsmustern, welche im gesamten Match wieder "auftauchten".
Die junge Mannschaft mühte sich zwar redlich, hatte aber mehr mit den eigenen Unzulänglichkeiten im Passspiel, der verschlafenen Umschaltdynamik und den oben schon erwähnten 15 Fehlwürfen (u.a. 4 Siebenmeter) zu kämpfen. So konnte nur in sehr kurzen Sequenzen die Power der letzten Partien erkannnt werden, welche aber in der zweiten HZ, dem langsam steigenden Rückstand geschuldet, zusehens verpuffte.
Wie nah sich Genie und Wahnwitz sind, mussten vor allen Dingen die zuletzt starken Spieler erleben, deren Versuche, sich in Szene zu setzen nicht nur am äußerst rutschigen Geläuf scheiterten. Das gute zuletzt, gegen die zweite Topmannschaft wird man erst am letzten Februarwochenende antreten.
In Ottobrunn hat man noch eine Rechnung offen, da das Hinspiel mit unterirdischen Leistungen in allen Mannschaftsteilen verloren wurde und die Trainingseinheiten bis dahin zu einem ganz anderen Auftreten unseres Teams führen werden.
Es spielten: Flavius, Max, Clemens(1), Leon(2), Leopold(2), Torben(2), Nikolai(2), Lennox(2) & Nils(6)
" ["picture_id"]=> string(1) "0" ["team_id"]=> string(2) "32" ["timestamp"]=> string(19) "2018-02-05 09:58:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> NULL ["path"]=> NULL ["title"]=> NULL ["description"]=> NULL ["thumb_path"]=> NULL ["timestamp"]=> NULL ["slider_thumb_path"]=> NULL } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(2) "32" ["name"]=> string(26) "U13 männliche D-Jugend II" ["short_name"]=> string(8) "U13 mDII" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(2) "10" ["age_bracket_id"]=> string(1) "9" ["link_results"]=> string(156) "http://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2017%2F18&group=215327" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(2) "22" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(true) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> NULL ["date_time"]=> NULL ["team_home"]=> NULL ["team_guest"]=> NULL ["score_home"]=> NULL ["score_guest"]=> NULL ["team_id"]=> NULL ["article_id"]=> NULL ["actual"]=> NULL } } [1]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "717" ["title"]=> string(21) "Zweiter Sieg in Folge" ["subtitle"]=> string(51) "Minibazis der männlichen D2 entwickeln sich weiter" ["content"]=> string(2194) "
Am gestrigen Sonntag gastierten die Anzinger Löwen in der Görzer Hölle. Die tabellarische Ausgangssituation war spätestens seit dem letzten Spiel
kein Maßstab für die Erwartungshaltung bzgl. der Kräfteverhältnisse in dieser Partie.
Zu deutlich zeigt die Mannschaft der Bayern in den letzten Wochen, wo sie
sich selbst zunehmend (durch den veränderten Ehrgeiz, die gestiegene Beteiligung
sowie Einstellung im Training und zur Sportart) plaziert.
 
Der Vierte des Klassements wurde trotz teilweise hoher Fehlerquote im Aufbau der
Angriffe, im Abschluss und der noch überwertigen Anfangsnervosität niedergerungen.
 
Leon "der Dompteur" (8 Tore) erwischte wie schon im Hinspiel einen Sahnetag, war in Timing & Abschluss sicher und wurde von Torben (6) und Clemens (2) immer wieder hervorragend gefunden.
Nils (3), obgleich nur bei 50% seiner momentan möglichen Leistungsfähigkeit angekommen,hilft der Mannschaft allein schon durch seine ständige Anspielbereitschaft, Flavius steigert sich weiter und besonders Sinan (2) wächst mit seinen Aufgaben.
 
Nikolai (2),Luis (2),Leopold,Jeremy,Max & Lennox spielen mannschaftsdienlich und werden die partielle Ladehemmung schnell ablegen, wenn sie im Training nach und nach verstehen, wie der Ball noch schneller, sicherer und abwechslungsreicher zur richtigen Zeit an den richtigen Ort gelangt.
 
Bleibt festzuhalten, dass die Freude und der Stolz nach diesem absolut verdienten Sieg bei allen Beteiligten zumindest bis zum heutigen Training nachwirken wird.
Förmlich greifbar ist, wie sich diese jungen Handballer zu einer verschworenen Einheit entwickeln, die in einem halben Jahr, dann als C-Jugend, im positiven Sinne Angst und Schrecken in der oberbayerischenHandballdiaspora verbreiten wird.
Danke an alle Zuschauer, die Zeitnehmer und den Schiedsrichter des Spiels.
Letzterer war kurzfristig eingesprungen, leitete souverän und hatte sogar die etwas hitzigeTrainerbank des FCB im Griff!
" ["picture_id"]=> string(4) "1230" ["team_id"]=> string(2) "32" ["timestamp"]=> string(19) "2018-01-29 07:01:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1230" ["path"]=> string(14) "32/image1.jpeg" ["title"]=> string(11) "image1.jpeg" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(25) "32/thumbnails/image1.jpeg" ["timestamp"]=> string(19) "2018-01-29 06:59:40" ["slider_thumb_path"]=> string(31) "32/sliderThumbnails/image1.jpeg" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(2) "32" ["name"]=> string(26) "U13 männliche D-Jugend II" ["short_name"]=> string(8) "U13 mDII" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(2) "10" ["age_bracket_id"]=> string(1) "9" ["link_results"]=> string(156) "http://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2017%2F18&group=215327" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(2) "22" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(true) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> NULL ["date_time"]=> NULL ["team_home"]=> NULL ["team_guest"]=> NULL ["score_home"]=> NULL ["score_guest"]=> NULL ["team_id"]=> NULL ["article_id"]=> NULL ["actual"]=> NULL } } [2]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "713" ["title"]=> string(39) "Die DII-Jugend hat sich selbst belohnt!" ["subtitle"]=> string(28) "Zweiter Saisonsieg geschafft" ["content"]=> string(3565) "

Die Fortschritte der letzten Trainingseinheiten und ein sowieso unstillbarer Offensivhunger, welcher sich diesmal auch durch wachsende Struktur, Positionsdisziplin und die tollen, phantasievollen Ideen der Spieler in (wie am Samstag) einer wahren Torflut niederschlug, führten zu einem erleichternden Auswärtssieg beim SC Kirchheim. Die 3 Musketiere Jarek, Philip & Dennis konnten in den wenigen stillen Momenten auf der Bank jede Menge Knoten platzen hören.

Die Basis für weitere Erfolge noch in dieser Saison sollte nun neben den benannten handballspezifischen Schritten auch im Bezug auf das psychologische Momentum gelegt und begründet sein.

Beim 35:22 imponierte vor allen Dingen erneut das breit und regelmäßig verteilte Talent der Truppe. Ausgewogene Spielanteile konnten ohne Qualitätsverluste bewerkstelligt werden, die freigewordene Freude und Euphorie, schon in der Halbzeit, ließ sich wie auch andere Situationen vom Trainergespann unkompliziert auslenken und in konstruktive Bahnen führen.

Nicht nur dafür kann man einer so jungen Mannschaft Respekt zollen!

Auch das faire und sportliche Auftreten gegenüber einem Gegner, der trotz noch mangelndem Ergebniserfolg weiter tapfer & engagiert in der Liga kämpft und hoffentlich auch bald in den Genuss von Punkten kommen wird ist nicht selbstverständlich!

Das noch existente Abwehrproblem, was nahezu in allen Basics der Verteidigungsregeln noch deutliche Verbesserungspotentiale beinhaltet, konnte durch die oben benannten Offensivqualitäten, kaschierenden Kampf von der ersten bis zur letzten Sekunde und einen (nur für Dich Flavius) in seinen Paraden und Reaktionen explodierenden Torhüter ausgeglichen werden.

Von allen Positionen hielt Letzterer teilweise auch höchst platzierte Würfe, antizipierte, spekulierte und nimmt mit Sicherheit (wie auch alle Feldspieler) aus dieser Partie das dringend notwendige Quantum Selbstbewusstsein mit in die nächste Woche.

Nach 2 weiteren Einheiten in den Trainingshallen wird dann am Sonntag (28.1. – 11.00 Uhr) die Mannschaft des SV Anzing in der Görzerhalle erwartet.

Nach dem torreichen Hinspiel, welches zu deutlich mit 21:27 verloren ging, schauen wir sehr gespannt auf die Reaktionen der jungen Spieler und ihre intrinsische Motivation, dem Favoriten zwei Beine zu stellen…

 

Gegen Kirchheim spielten erfolgreich:  Flavius (!), Nikolai (3), Leon (6), Sinan, Max, Torben (10), Leopold (4), Nils (4), Luis (3), Lennox (2), Jeremy (3)

" ["picture_id"]=> string(4) "1226" ["team_id"]=> string(2) "32" ["timestamp"]=> string(19) "2018-01-21 11:23:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1226" ["path"]=> string(14) "32/DSieger.png" ["title"]=> string(11) "DSieger.png" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(25) "32/thumbnails/DSieger.png" ["timestamp"]=> string(19) "2018-01-21 11:05:20" ["slider_thumb_path"]=> string(31) "32/sliderThumbnails/DSieger.png" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(2) "32" ["name"]=> string(26) "U13 männliche D-Jugend II" ["short_name"]=> string(8) "U13 mDII" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(2) "10" ["age_bracket_id"]=> string(1) "9" ["link_results"]=> string(156) "http://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2017%2F18&group=215327" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(2) "22" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(true) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> NULL ["date_time"]=> NULL ["team_home"]=> NULL ["team_guest"]=> NULL ["score_home"]=> NULL ["score_guest"]=> NULL ["team_id"]=> NULL ["article_id"]=> NULL ["actual"]=> NULL } } [3]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "710" ["title"]=> string(29) "Weitere Entwicklung erkennbar" ["subtitle"]=> string(27) "D2 belohnen sich noch nicht" ["content"]=> string(1795) "
Wie lange es dauert, selbst bei optimalen Voraussetzungen eine Mannschaft zu formen,
wissen zumindest Alle, die in ihrer Historie selbst über Jahre
Teil eines solchen Gebildes sein durften/wollten.
Am Samstag trafen sich wieder junge, talentierte und zum Großteil lernwillige Menschen,
um dem geplanten Megapuzzle wieder ein winziges Teil hinzuzufügen.
Die noch sehr kurze aber teilweise intensive Zusammenarbeit des Trainerteams mit den Spielern
zeigt vorerst nur kleine, für das fachkundige Auge aber entscheidende Fortschritte. Die solide Grundlage
für die handballerische und charakterliche Begleitung/Schulung der Jungen ist eine Konstanz, nicht zuletzt
in der gemeinsamen Anwesenheit in Training und Spiel. Letztere dürfte sich (erstmalig! in dieser Saison) wohl in der nächsten Partie in Kirchheim
abzeichnen. Wenn dort die am Samstag aktiven Handballer auf die Pausierenden/Urlauber (Max, Poldi, Nils) treffen und in der Trainingswoche
keine Verletzen zu beklagen sind, wird man sofort erkennen, welche Potentiale und Synergieeffekte
für einen längst überfälligen Erfolg und einen optimistischeren Vorausblick sorgen werden!
Lennart (7),Dan(2),Torben(1) und Luis(1) fügten sich gegen den SV Bruckmühl besonders mannschaftsdienlich und sympathisch in unser Team ein,
die restlichen Jungs ackerten in der Abwehr schon etwas aktiver und konstruktiver, manchmal sogar destruktiv.
Dafür gab es in der Pause und nach dem Spiel, trotz der erneuten knappen Niederlage (15:18),Lob und Anerkennung
von Trainer, Schiedsrichter, Gegner und den wie immer mitfiebernden Eltern auf der Tribüne.
" ["picture_id"]=> string(4) "1224" ["team_id"]=> string(2) "32" ["timestamp"]=> string(19) "2018-01-15 09:27:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1224" ["path"]=> string(9) "32/D2.jpg" ["title"]=> string(6) "D2.jpg" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(20) "32/thumbnails/D2.jpg" ["timestamp"]=> string(19) "2018-01-15 09:25:15" ["slider_thumb_path"]=> string(26) "32/sliderThumbnails/D2.jpg" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(2) "32" ["name"]=> string(26) "U13 männliche D-Jugend II" ["short_name"]=> string(8) "U13 mDII" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(2) "10" ["age_bracket_id"]=> string(1) "9" ["link_results"]=> string(156) "http://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2017%2F18&group=215327" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(2) "22" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(true) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> NULL ["date_time"]=> NULL ["team_home"]=> NULL ["team_guest"]=> NULL ["score_home"]=> NULL ["score_guest"]=> NULL ["team_id"]=> NULL ["article_id"]=> NULL ["actual"]=> NULL } } [4]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "702" ["title"]=> string(36) "Verloren und doch irgendwie gewonnen" ["subtitle"]=> string(44) "Wackere Minibazis gegen den Tabellenführer " ["content"]=> string(4316) "

Am vergangenen Samstag trafen sich die jungen Spieler der D-Jugend im kalten vereinigten Ebersberger Forstemirat.

Hier hatte man folgende Aufgaben zu erledigen:

1. Tabellenführer ärgern

2. Trainingsinhalte umsetzen

3. die FC Bayern Matrix verinnerlichen

Alle Punkte wurden erfolgreich realisiert ,im Angriff aus dem Feld wurde dem Primus ordentlich Paroli geboten und alle Siebenmeterwürfe vollstreckt.

Denn obwohl (noch) körperlich deutlich unterlegen, war man bezüglich des intelligenten Zusammenspiels und der Kooperation zwischen Rückraum und Kreis, auf dessen Schulung das vorgegebene Abwehrsystem in dieser Altersklasse u.a. ausgelegt wurde, mehr als ebenbürtig.

Der noch in den Anfängen befindlichen Ausbildung eines Abwehrverhaltens, welches diesen Namen auch verdient, war es geschuldet, dass neben freilaufenden vorpubertären Riesen auch leichtfüßige Außenbahnraser und ein offensivhungriger Torverhinderer zu 31 Erfolgen gelangten.

Die Mannschaft der Bayern beging neben den oben benannten deutlich erfreulichen Auffälligkeiten noch zu viele Leichtsinnsfehler (Kreisübertritt, Hinterherschauen von vorbeirollenden Bällen, etc.) und konnte so "nur" 21 mal Einnetzen.

Bei der, ab jetzt obligatorischen, gemeinsamen Nachschau von Spielern und Trainerteam in der Kabine hatten die Jungspunde den Kopf schon wieder erhoben und analysierten teilweise messerscharf und selbstkritisch das gerade Erlebte.

Dieses Faktum und die zunehmende Bereitschaft, im Training auch unangenehme bzw. unbequeme Inhalte konzentriert zu er(über-)arbeiten, sollte dafür Garant sein, die noch ausstehenden Partien als das "Team der Rückrunde" zu absolvieren!

Das Talentpotential unserer Mannschaft hat eine derart breite Basis, dass die Zuschauer und Eltern noch viele Fortschritte, Freude und Erfolge erleben und feiern werden dürfen!

Viel Spaß dabei.

 

Es spielten: Flavius (Tor), Nils (8), Jeremy (3), Clemens, Leon, Maximilian, Nikolai (alle 2),Leopold, Sinan (je 1),Peter, Lennox

" ["picture_id"]=> string(4) "1077" ["team_id"]=> string(2) "32" ["timestamp"]=> string(19) "2017-12-20 12:22:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1077" ["path"]=> string(31) "32/MannschaftsfotoBruckmuhl.JPG" ["title"]=> string(30) "Mannschaftsfoto Bruckmu?hl.JPG" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(42) "32/thumbnails/MannschaftsfotoBruckmuhl.JPG" ["timestamp"]=> string(19) "2017-10-02 15:42:25" ["slider_thumb_path"]=> string(48) "32/sliderThumbnails/MannschaftsfotoBruckmuhl.JPG" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(2) "32" ["name"]=> string(26) "U13 männliche D-Jugend II" ["short_name"]=> string(8) "U13 mDII" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(2) "10" ["age_bracket_id"]=> string(1) "9" ["link_results"]=> string(156) "http://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2017%2F18&group=215327" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(2) "22" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(true) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> NULL ["date_time"]=> NULL ["team_home"]=> NULL ["team_guest"]=> NULL ["score_home"]=> NULL ["score_guest"]=> NULL ["team_id"]=> NULL ["article_id"]=> NULL ["actual"]=> NULL } } [5]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "691" ["title"]=> string(40) "Geschichte wiederholt sich manchmal doch" ["subtitle"]=> string(59) "Spielbericht zum Rückrundenstart gegen den TSV Forstenried" ["content"]=> string(3688) "
Für die zweite Mannschaft der männlichen D-Jugend des FC Bayern begann am vergangenen Samstag, dem 25.11.2017, die Rückrunde der diesjährigen Meisterschaft in der Bezirksklasse Staffel 1 mit einem etwas undankbaren 19:22 gegen den TSV Forstenried, zumal wir auch das Hinspiel unglücklich mit drei Toren Rückstand (16:19) verloren hatten. Seinerzeit hatten wir beim Stand von 15:16 drei Minuten vor Schluss einen 7-Meter verworfen, der uns moralisch letztlich das Genick brach. Daher wollten wir uns diesmal unsere Kräfte besser einteilen, um zum Schluss hin konzentrierter aufspielen zu können. Mit Max und Nils konnten wir zudem zwei robuste Neuzugänge in unseren Reihen begrüßen – mit Nils sogar einen ausgesprochen hoch gewachsenen und wurfstarken. Allerdings mussten wir einmal mehr auf Luis (krank) verzichten und da sich Poldi mit seinen Leistungen für die 1. Mannschaft empfohlen hat, auch auf ihn. Mit fünf Auswechselspielern war unsere Bank aber voll wie selten. Selbst die äußeren Bedingungen waren exzellent. Die Halle am Marsplatz ist ausgesprochen hell und verfügt über einen gut bespielbaren  Boden; der heimische Schiri machte einen ausgesprochen professionellen Eindruck, die Wettkampfdokumentation digital.
 
Der Beginn der Partie verlief für unsere Mannschaft sensationell gut. Die ersten fünf Minuten gehörten ausschließlich uns. Wir gingen mit 2:0 in Führung, hätten aber auch gut und gern 5:0 führen können. Die Abwehr stand gut und auch Flavi war einmal mehr ein erstklassiger Rückhalt. Doch nach den scheinbar magischen fünf Minuten wurden vorn die Bälle wie so oft leichtfertig hergeschenkt und über erstklassig vorgetragene schnelle Gegenstöße fielen ärgerliche Gegentore, mit denen wir uns selbst den Schneid abnahmen. Hinzu kam, dass wir in dieser Phase selbst einen 7-Meter nicht im Tor unterbringen konnten. Dennoch ging es mit einem durchaus ermutigenden 7:7 in die Pause.
 
Trotz zahlreicher Worte und Erinnerungen an möglichst nicht zu wiederholende Fehler aus der Vergangenheit tat uns dieses Ergebnis nicht gut. Kurz nach Wiederanpfiff bekamen wir einen weiteren 7-Meter zugesprochen, den wir aber auch nicht verwandeln konnten. Im Gegenzug zeigte uns der Gegner wie es geht. Doch nun stach wie aus dem Nichts unser erster Joker. Neuzugang Nils ließ sich von der Hektik auf dem Spielfeld in keinster Weise beeindrucken und versengte einen Wurf nach dem anderen recht hurmorlos im Netz der Gegner, selbst die 7-Meter, und kam letztlich auf 6 Treffer. So schwang das Spiel hin und her – bis zur 37. Minute. Wir bekamen unseren fünften 7-Meter zugesprochen, doch wie im Hinspiel vergaben wir beim Stand von 19:19 die Chance, diesmal zur Führung. Auch diesmal brach die Moral zusammen. Trotz eindeutiger vorher getroffener Absprachen wurde der Ball vorn nun auf leichtfertige Weise weggeworfen, über den schnell vorgetragenen Gegenstoß unsere sonst recht robuste Abwehr mühelos ausgehebelt. So endete die Partie wie im Hinspiel mit einem bitteren Dreitorerückstand.
 
Letztlich hat der Auftritt der Mannschaft aber Zuversicht verbreitet. Der Großteil der Spieler konnte sein Leistungspotential abrufen. Unsere beiden Neuzugänge haben sich gut in die Mannschaft integriert. Nils überraschte sogar mit einer Wurfgewaltigkeit, die die Älteren an den jungen Erhard Wunderlich erinnerte. 
 
Torschützen:
Flavius, Alexander 4, Clemens 1, Jeremy 1, Lennox, Leon 3, Max, Nikolai, Nils 6, Peter 1, Sinan 1, Torben 2
" ["picture_id"]=> string(1) "0" ["team_id"]=> string(2) "32" ["timestamp"]=> string(19) "2017-11-27 15:08:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> NULL ["path"]=> NULL ["title"]=> NULL ["description"]=> NULL ["thumb_path"]=> NULL ["timestamp"]=> NULL ["slider_thumb_path"]=> NULL } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(2) "32" ["name"]=> string(26) "U13 männliche D-Jugend II" ["short_name"]=> string(8) "U13 mDII" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(2) "10" ["age_bracket_id"]=> string(1) "9" ["link_results"]=> string(156) "http://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2017%2F18&group=215327" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(2) "22" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(true) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> NULL ["date_time"]=> NULL ["team_home"]=> NULL ["team_guest"]=> NULL ["score_home"]=> NULL ["score_guest"]=> NULL ["team_id"]=> NULL ["article_id"]=> NULL ["actual"]=> NULL } } [6]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "690" ["title"]=> string(27) "Ein Spiel dauert 40 Minuten" ["subtitle"]=> string(62) "Spielbericht vom letzten Hinrundenspiel am 18.11.2017 in Prien" ["content"]=> string(3496) "
Das letzte Saisonspiel der diesjährigen Hinrunde führte unsere zweite männliche D-Jugend am 18.11.2017 zum TuS Prien. Es endete letztlich etwas unglücklich mit 12:15. Die Jungs vom Chiemsee sind seit längerem unser Tabellennachbar und haben gerade einmal zwei Punkte mehr auf ihrem Konto. Daher sollte hier etwas gehen. Bedauerlicherweise spielte unsere E-Jugend am gleichen Tag ein Spielfest beim MTV München, so dass wir auf deren Unterstützung weniger stark bauen konnten als sonst. So mussten wir mit nur einem Auswechselspieler antreten. Schiedsrichterin war Andrea Bratke, die Schiedsobfrau von Oberbayern, die offenbar keine Gewissensbisse verspürte, ihren eigenen Sohn Maximilian und die gegnerische Mannschaft gleichermaßen fair und unparteiisch zu pfeifen. Da Tus Prien bislang die einzige Mannschaft war, die bereits komplett auf digitale Spielberichte setzt, hatten wir mangels griffbereiter Spiel-PIN den Puls bereits vor dem Anpfiff deutlich über Betriebstemperatur. Vielen Dank noch einmal an Ralf Fischbacher von der D1, der uns hier schnell und beherzt geholfen hat.
 
Die Partie begann wegen der Beschaffung des Spiel-PIN zwar etwas verspätet aber dennoch wie sonst auch. Wir hielten uns mit dem Torewerfen zunächst einmal vornehm zurück. Es dauerte bis zur 6. Spielminute ehe Torben unser erstes Tor warf. Glücklicherweise konnte der Gegner daraus wenig Kapital schlagen, denn es stand dann erst 1:2. Zahlreiche technische Fehler auf beiden Seiten ließen das Spiel hin und her wiegen. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Zur Pause stand es 8:6 für uns, da wir den Gegner schneller bespielen konnten und bei der Chancenverwertung effizienter wurden. Ärgerlich war, dass Prien mit Vinzenz Pelz (insgesamt 9 Treffer) nur einen einzigen wirklich gefährlichen Torschützen hatte, den wir aber trotz körperlicher Waffengleichheit nicht in den Griff bekamen.
 
Dank der Führung war die Stimmung in der Kabine bei den Jungs ausgelassen. Das Spiel schien bereits gewonnen, der Gegner beherrscht. Nun, es kam dann anders. Die Priener hatten von ihrem Trainer offenbar die Leviten verlesen bekommen, denn sie gingen nun mit deutlich mehr Härte in die Zweikämpfe, was unsere Jungs merklich irritierte. Dies führte zunächst zu unkonzentrierten Abschlüssen, die der Torwart parieren konnte. Die ersten Fehlwürfe führten zu Respekt und dann offenbar zu Angst vor dem Torwart. So kam es, dass wir in den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit gerade einmal zwei Tore warfen. Nun hieß es allerdings 10:14. In den letzten fünf Minuten fingen wir uns zwar wieder, doch zu einer Wende kam es nicht mehr. Körperlich mehrheitlich bereits auf dem Zahnfleisch krauchend konnten wir zum Ende hin nur noch wenig hinzusetzen, so dass die Partie mit 12:15 verloren ging. Rückblickend muss man feststellen, dass die Konzentrationsfähigkeit der Jungs stark schwankt und zum Schluss mangels hinreichender Physis noch einmal deutlich nachlässt. Positiv ist, dass sich bei uns nur drei Spieler (von acht) nicht in die Torschützenliste eintragen konnten, während bei Prien lediglich drei (von 13) Schützen zu Buche standen. So endet die Hinrunde etwas ausbaufähig mit Rang acht (von neun) und 2:14 Punkten.  
 
Torschützen:
Flavius, Alexander 1, Lennox 1, Leon 4, Nikolai, Peter, Poldi 2, Torben 4
" ["picture_id"]=> string(1) "0" ["team_id"]=> string(2) "32" ["timestamp"]=> string(19) "2017-11-23 12:16:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> NULL ["path"]=> NULL ["title"]=> NULL ["description"]=> NULL ["thumb_path"]=> NULL ["timestamp"]=> NULL ["slider_thumb_path"]=> NULL } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(2) "32" ["name"]=> string(26) "U13 männliche D-Jugend II" ["short_name"]=> string(8) "U13 mDII" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(2) "10" ["age_bracket_id"]=> string(1) "9" ["link_results"]=> string(156) "http://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2017%2F18&group=215327" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(2) "22" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(true) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> NULL ["date_time"]=> NULL ["team_home"]=> NULL ["team_guest"]=> NULL ["score_home"]=> NULL ["score_guest"]=> NULL ["team_id"]=> NULL ["article_id"]=> NULL ["actual"]=> NULL } } [7]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "676" ["title"]=> string(14) "Ein gutes Omen" ["subtitle"]=> string(74) "Spielbericht zum Heimspiel gegen die HSG Neubiberg-Ottobrunn am 12.11.2017" ["content"]=> string(4960) "

Am gestrigen Sonntag, dem 12.11.2017, empfing die zweite Mannschaft der männlichen D-Jugend des FC Bayern in der heimischen Riesstr. die HSG Neubiberg-Ottobrunn, konnte beim 12:23 aber einmal mehr nur Erfahrung sammeln. Die Vorzeichen waren eigentlich gar nicht so schlecht, denn Neubiberg-Ottobrunn hatte am vergangenen Spieltag daheim gegen Prien verloren, die wiederum unser Tabellennachbar sind. Wir mussten allerdings wiederholt auf Luis (verletzt) und Poldi (Familienfeier) verzichten. Von Neubiberg-Ottobrunn wussten wir wenig, die Mannschaft erschien sehr homogen, ohne Riesen und Zwerge. Mit einem ehemaligen Spieler gab es allerdings ein Wiedersehen, der natürlich besonders motiviert war. Wir verabredeten, wie gewohnt eine offensive Deckung zu spielen. Torben sollte die Kreise des Spielmachers Jonas ein weinig einengen und alle anderen wollten möglichst eng am Gegenspieler stehen.

Der Beginn der Partie verlief einmal ganz anders als sonst. Wir gingen mit 1:0 in Führung! Die ersten fünf Minuten waren wir richtig gut im Spiel und konnten bis zum 4:6 gut mithalten. Aber danach riss quasi bei allen Spielern gleichzeitig der Faden. Als hätten sie in der Auszeit ein märchenhaftes Vergessensserum verabreicht bekommen, spielten die Jungs einen statischen Standhandball, der für den Gegner kinderleicht zu verteidigen war. Sowohl der Ballführende als auch alle anderen Mitspieler standen – sicherlich mit freudiger Erwartung auf den Ball – aber ohne Bewegung und die Chance, die sehr tief stehende Abwehr in Bewegung zu bekommen. Kein Vorwurf an den sehr guten Schiedsrichter, aber in dieser Alters- und Leistungsklasse soll bekanntlich offensiv verteidigt werden, um einen Spielfluss zu ermöglichen, der letztlich in einem positiven Spielerlebnis für die Kinder münden soll. Wenn aber die verteidigende Mannschaft den Bus vor der Abwehr parkt, bekommt so ziemlich jede angreifende Mannschaft ihre Probleme, vor allem in diesem Alter, in dem die Kinder oft physisch und technisch noch recht limitiert sind. Daher wäre eine entsprechende Aufforderung des Schiedsrichters an Mannschaft und Trainer durchaus hilfreich gewesen. Aber so waren leichte Ballverluste vor allem bei uns die Folge, die über schnelle Gegenangriffe letztlich meist zu Toren führten. Wenn es zur Pause (nur) 4:10 stand, dann vor allem weil Flavi durch mehrere exzellente Paraden einen höheren Rückstand verhindern konnte.

Wer gehofft hatte, dass die Pause die Wende einleiten und die Mannschaft mit neuem Elan und Siegeswillen in die zweite Halbzeit gehen würde, sah sich irritiert. Auch wenn wir wieder das erste Tor werfen konnten, so lief im Angriff auch weiterhin ausgesprochen wenig zusammen. Mangels Bewegung und sichtbarem Drang zum Tor wurde uns sogar der eine oder andere Angriff wegen Zeitspiels abgepfiffen. Waren wir dann doch einmal durch, so hielt der gegnerische Torwart den Ball. Zwar waren manche Bälle auch einfach sehr zentral geworfen, doch einige Würfe fischte er richtig gut heraus – sehr zu unserer Verzweiflung. Am Ende stand ein 12:23 zu Buche, das den Spielverlauf zwar korrekt wiedergibt. Dennoch fühlen wir uns ein wenig verschaukelt, wenn wir uns an die Vorgaben des BHV halten und offensiv decken, während die Gegner meist über die gesamte Spielzeit ein 5:1 oder 6:0 praktizieren und vom Schiedsrichter wenig Reglementierung befürchten müssen. Nichtsdestotrotz können die mangelnden Angriffsbemühungen nicht befriedigen und deuten einmal mehr an, dass auf die Mannschaft im Training noch eine Menge Arbeit wartet. Es macht hingegen Mut zu sehen, dass wir erstmals mit dem Startschuss unsere Leistung abrufen konnten. Wünschenswert wäre allerdings, wenn wir sie auch über mehr als fünf Minuten aufrecht halten könnten.

 

Torschützen:

Flavius, Alexander, Clemens 2, Jeremy, Lennox 1, Leon 2, Nikolai 1, Peter 3, Sinan, Torben 3

" ["picture_id"]=> string(4) "1114" ["team_id"]=> string(2) "32" ["timestamp"]=> string(19) "2017-11-13 12:13:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1114" ["path"]=> string(48) "32/Spielbericht20171112NeubibergOttobrunnmD2.jpg" ["title"]=> string(51) "Spielbericht 2017_11_12_Neubiberg_Ottobrunn_mD2.jpg" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(59) "32/thumbnails/Spielbericht20171112NeubibergOttobrunnmD2.jpg" ["timestamp"]=> string(19) "2017-11-13 12:22:06" ["slider_thumb_path"]=> string(65) "32/sliderThumbnails/Spielbericht20171112NeubibergOttobrunnmD2.jpg" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(2) "32" ["name"]=> string(26) "U13 männliche D-Jugend II" ["short_name"]=> string(8) "U13 mDII" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(2) "10" ["age_bracket_id"]=> string(1) "9" ["link_results"]=> string(156) "http://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2017%2F18&group=215327" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(2) "22" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(true) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> NULL ["date_time"]=> NULL ["team_home"]=> NULL ["team_guest"]=> NULL ["score_home"]=> NULL ["score_guest"]=> NULL ["team_id"]=> NULL ["article_id"]=> NULL ["actual"]=> NULL } } [8]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "675" ["title"]=> string(30) "Über Konzentration zum Erfolg" ["subtitle"]=> string(68) "Spielbericht zum Heimspiel gegen die SG Schwabing/1880 am 29.10.2017" ["content"]=> string(4365) "

Das sechste Saisonspiel unserer zweiten männlichen D-Jugend gegen die SG Schwabing /1880 am 29.10.2017 endete mit einem torreichen 16:23. Da wir vor dem Spieltag quasi noch Tabellennachbarn waren, rechneten wir uns die eine oder andere Chance aus, zumal die Schwabinger bekanntermaßen nur mit dem Trainersohn Moritz Zinn über einen herausragenden Rückraumschützen verfügen. Unser Ziel bestand folglich darin, besagten „Steineschmeißer" möglichst gut aus dem Spiel zu nehmen und dem Gegner letztlich unser Spiel aufzudiktieren. Wir mussten allerdings einmal mehr auf zwei unserer Aktivposten verzichten, da sich Luis bereits in den Urlaub Richtung Südtirol verabschiedet und Poldi ein weiteres Mal an den Extremitäten verletzt hatte.

Wir wollten unbedingt konzentriert in die Partie starten und nicht wie so oft die erste Viertelstunde dem Gegner überlassen, um dann bis zum Spielende einem Fünftorerückstand hinterher zu laufen. Das ist uns zuminderst teilweise geglückt, denn unsere Konzentrationsdelle dauerte zunächst nur fünf Minuten an und mündete lediglich in einem 0:3. Beim Stande von 2:4 hätten wir sogar den Anschlusstreffer erzielen können, doch der Ball sprang vom Pfosten ins Feld zurück. Nach diesem verpassten psychologischen Moment ging es für uns dann erst einmal bergab, da die Schwabinger durch ein paar schnelle Gegenangriffe zu leichten Treffern und ihr Shootingstar in Wurflaune kam. So stand es zur Pause folgerichtig 7:13.

Die Kabinenansprache schien Wirkung zu zeigen, denn wir kamen von Beginn an gut wieder ins Spiel und konnten unsererseits ein paar einfache Tore erzielen. Der gegnerische Trainer musste beim Stand von 12:15 relativ zeitig seine zweite Auszeit nehmen und überzog seine Mannschaft mit einem deutlich hörbaren verbalen Donnerwetter. Die lobenden Worte des eigenen Trainers schienen aber keinerlei positive Wirkung zu entfalten, denn statt die Konzentration weiter oben zu halten, ging es erst einmal bergab. Leichte technische Fehler im Aufbau, gedankenlose Abspiele an durch den Gegner komplett abgeschirmte Mitspieler und ein zu statisches Angriffsspiel eröffneten dem Gegner immer wieder leichte Ballgewinne, die in schnellen Gegenstößen mit zwei Pfiffen ihren Abschluss fanden. Am Ende stand es 16:23, wobei für Moritz Zinn 11 Treffer zu Buche standen – er hat uns also fast im Alleingang abgeschossen. Ermutigend ist, dass die Mannschaft immer besser zusammenwächst, gemeinsam um den Ball kämpft und sich nach einem Torerfolg gegenseitig motiviert. Die größte Herausforderung bleibt jedoch weiterhin, die Konzentrationsfähigkeit vor allem im Angriff über mehr als fünf Minuten hoch zu halten. Wenn die größte Kraftanstrengung nicht mehr das Freilaufen hervorrufen würde sondern in die Wurfausführung gelegt werden könnte, würde die Effizienz im Angriff steigen und es gäbe hinten deutlich weniger Klingelkonzerte durch leichte Gegentore. Ja, es wäre verwunderlich, wenn 12-Jährige über 20 Minuten hinweg konstant hoch konzentriert agieren könnten. Gelänge es uns aber, diese Aufmerksamkeitspausen kürzer zu gestalten, sollten künftige Auseinandersetzungen deutlich erfolgreicher ausgehen.

 

Torschützen:

Flavius, Alexander 3, Clemens 4, Jeremy, Lennox 1, Leon 2, Nikolai, Peter 1, Sinan, Torben 5

" ["picture_id"]=> string(4) "1113" ["team_id"]=> string(2) "32" ["timestamp"]=> string(19) "2017-11-08 17:31:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> string(4) "1113" ["path"]=> string(14) "32/I9H6982.jpg" ["title"]=> string(12) "_I9H6982.jpg" ["description"]=> string(0) "" ["thumb_path"]=> string(25) "32/thumbnails/I9H6982.jpg" ["timestamp"]=> string(19) "2017-11-08 17:35:27" ["slider_thumb_path"]=> string(31) "32/sliderThumbnails/I9H6982.jpg" } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(2) "32" ["name"]=> string(26) "U13 männliche D-Jugend II" ["short_name"]=> string(8) "U13 mDII" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(2) "10" ["age_bracket_id"]=> string(1) "9" ["link_results"]=> string(156) "http://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2017%2F18&group=215327" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(2) "22" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(true) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> NULL ["date_time"]=> NULL ["team_home"]=> NULL ["team_guest"]=> NULL ["score_home"]=> NULL ["score_guest"]=> NULL ["team_id"]=> NULL ["article_id"]=> NULL ["actual"]=> NULL } } [9]=> array(4) { ["Article"]=> array(8) { ["id"]=> string(3) "662" ["title"]=> string(24) "Da wächst was zusammen!" ["subtitle"]=> string(55) "Spielbericht vom Auswärtsspiel am 14.10.2017 in Anzing" ["content"]=> string(4404) " Am Samstagmorgen stimmte fast alles. Die anwesenden Spieler waren fit und ausgeschlafen. Nach einer kurzen Unterredung in der schon wärmenden Sonne, machten sich die Protagonisten an die schon ritualisierte Aufwärmarbeit. Im Anschluss begrüßte uns dann der Heimverein zum Anpfiff im wunderschönen Anzinger Löwenkäfig. Unsere Idee, uns zunächst schwerpunktartig auf das Verhindern von Gegentoren zu konzentrieren, und dies durch Blockwechsel nach jeweils 5 Minuten bezüglich der so sicheren Kraftreserven auch möglich zu machen, ging nur so lange auf, wie Anzing im Spiel 1 gegen 1 versuchte, uns zu überspielen, was scheiterte. Die dann aber alternativ gezeigten Fähigkeiten der jungen Löwen, das Spielgerät nach einer Tempoaufnahme des nicht Ballführenden anzunehmen und an den verdutzt stehenden Bayernspielern "wie das Messer durch die Butter" hindurchzubewegen, führten zu einer schon bekannten Phase der vermeintlichen Hoffnungslosigkeit. Timeout und Motivation konnten dies nur geringfügig kaschieren/relativieren und der obligatorische Pausenrückstand stellte sich mit 7:14 gefühlte 3-4 Tore zu hoch ein.

In der Halbzeit konnte die Erinnerung (teilweise in selbem Wortlaut wie vor der Partie) an vorgenommene Ziele und das jeweils kurze Einzelgespräch mit jedem Sportler augenscheinlich direkter aufgenommen werden als 30 Minuten vorher... Die jüngere der beiden Mannschaften gab nun den Ton an und "biss" sich auch gegen die Könige der Tiere so erfolgreich durch, dass nach kurzem Dauerfeuer im Abwehrverbund und einigen wunderschönen Anspielen auf die Kreisspieler der Vorsprung deutlich eingeschmolzen wurde. Die Auszeit der Heimmannschaft wurde geschickt aber auch notwendig eingesetzt, um die zwischenzeitlich einseitige Partie wieder ausgeglichen zu gestalten. Bis zum 18:20 spürte der Haufen Bazis, dass das Gerede des Trainers über die Chance auf den Sieg kein leeres bleiben müsste. Dann wurde der einzige Siebenmeter verworfen und die Messen waren gesungen, da aufgrund der fehlenden Quantität des Kaders die Kräfte schwanden.

Fazit: Flavius hält immer besser, Torben ist an einem schlechten Tag nicht zu ersetzen und Leon hat jetzt endlich wieder freie Sicht aufs Tor. Clemens hingegen nutzt die Länge seiner Extremitäten zunehmend sinnvoll, Lennox, Jeremy, Nikolai, Sinan, Peter und Leopold gehen mehr und mehr längere Wege, um auch ohne Winken und Zurufe anspielbar wahrgenommen werden zu können. Luis` Allroundkünste wurden ebenso vermisst wie Alexanders wachsendes Selbstbewusstsein. Prognose: Bis zum Saisonende sind wir deutlich höher in der Tabelle zu finden!!!

Torschützen:

Flavius, Clemens 4, Jeremy 1, Lennox, Leon 10, Nikolai, Peter, Poldi 2, Sinan 1, Torben 3

" ["picture_id"]=> string(1) "0" ["team_id"]=> string(2) "32" ["timestamp"]=> string(19) "2017-10-16 22:14:00" ["slider_flag"]=> bool(false) } ["Picture"]=> array(7) { ["id"]=> NULL ["path"]=> NULL ["title"]=> NULL ["description"]=> NULL ["thumb_path"]=> NULL ["timestamp"]=> NULL ["slider_thumb_path"]=> NULL } ["Team"]=> array(25) { ["id"]=> string(2) "32" ["name"]=> string(26) "U13 männliche D-Jugend II" ["short_name"]=> string(8) "U13 mDII" ["name_in_results"]=> string(18) "FC Bayern München" ["description"]=> string(0) "" ["league_id"]=> string(2) "10" ["age_bracket_id"]=> string(1) "9" ["link_results"]=> string(156) "http://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/groupPage?displayTyp=vorrunde&displayDetail=meetings&championship=OB+2017%2F18&group=215327" ["link_results_2"]=> string(0) "" ["ordering"]=> string(2) "22" ["active"]=> string(1) "1" ["internal_link_name"]=> string(0) "" ["internal_link"]=> string(0) "" ["top_places"]=> string(1) "0" ["bot_places"]=> string(1) "0" ["top_rel"]=> string(1) "0" ["bot_rel"]=> string(1) "0" ["menu_view"]=> bool(true) ["menu_news"]=> bool(true) ["menu_resulttable"]=> bool(true) ["menu_teammatches"]=> bool(true) ["menu_matches"]=> bool(true) ["menu_gallery"]=> bool(true) ["menu_link"]=> bool(true) ["department_id"]=> string(1) "1" } ["Match"]=> array(9) { ["id"]=> NULL ["date_time"]=> NULL ["team_home"]=> NULL ["team_guest"]=> NULL ["score_home"]=> NULL ["score_guest"]=> NULL ["team_id"]=> NULL ["article_id"]=> NULL ["actual"]=> NULL } } }

05

Feb

Zweiter Sieg in Folge

Minibazis der männlichen D2 entwickeln sich weiter

29

Jan

Die DII-Jugend hat sich selbst belohnt!

Zweiter Saisonsieg geschafft

21

Jan

Weitere Entwicklung erkennbar

D2 belohnen sich noch nicht

15

Jan

Verloren und doch irgendwie gewonnen

Wackere Minibazis gegen den Tabellenführer

20

Dez

Geschichte wiederholt sich manchmal doch

Spielbericht zum Rückrundenstart gegen den TSV Forstenried

27

Nov

Ein Spiel dauert 40 Minuten

Spielbericht vom letzten Hinrundenspiel am 18.11.2017 in Prien

23

Nov

Ein gutes Omen

Spielbericht zum Heimspiel gegen die HSG Neubiberg-Ottobrunn am 12.11.2017

13

Nov

Über Konzentration zum Erfolg

Spielbericht zum Heimspiel gegen die SG Schwabing/1880 am 29.10.2017

08

Nov

Da wächst was zusammen!

Spielbericht vom Auswärtsspiel am 14.10.2017 in Anzing

16

Okt

Trainingszeiten

Montag

17:00 - 19:00

Sporthalle Chiemgau/Görzer

Freitag

17:00 - 18:30

Sporthalle Ungsteinerstraße

Tabelle

1. TSV EBE Forst United

30:0

2. SG Schwabing/1880

21:7

3. HSG Neubiberg-Otto.

19:9

4. SV Bruckmühl

15:13

5. SV Anzing

14:12

6. TSV Forstenried

13:15

7. TuS Prien

6:20

8. FC Bayern München .

6:22

9. TSV Vaterstetten II

0:0

10. Kirchheimer SC

0:26

So spielt die Liga

03.02.2018 12:45

Kirchheimer SC

8

SV Bruckmühl

20

03.02.2018 14:30

HSG Neubiberg-Ottobrunn

16

TSV Forstenried

15

04.02.2018 10:00

SG Schwabing/1880

24

FC Bayern München II

17

04.02.2018 13:15

TSV EBE Forst United

25

SV Anzing

20

10.02.2018 13:00

TSV Forstenried

19

Kirchheimer SC

16

Jetzt Online: 10

Heute Online: 250

Gestern Online: 599

Diesen Monat: 10141

Letzter Monat: 23112

Total: 670711

In Kooperation mit:

Jugendförderungsprojekt für die Region Südbayern

Copyright 2002 - 2018 FC Bayern Handball